Mittwoch, 25. Februar 2015

Selection: Der Erwählte (Rezension)

Selection: Der Erwählte
Autor: Kiera Cass
Seitenzahl: 384
Genre: Roman 
Verlag: Fischer Sauerländer
Preis: 16,99
Erscheinungsdatum: 19.02.2015

Klappentext 
Die Entscheidung deines Lebens.
Nur noch vier Mädchen konkurrieren um Prinz Maxon und die Krone von Illéa. America hätte nie zu träumen gewagt, in die engste Auswahl zu kommen. Doch während des Castings sich unaufhaltsam dem Ende nähert, versucht der König mit allen Mitteln America und Maxon zu entzweien. Und zur gleichen Zeit setzten sich die Rebellen den Palast härter denn je unter Druck. America wird klar, dass sie kämpfen muss- für ihre eigene Zukunft und für die von Illéa.

Für alle, die wissen, dass man die richtige Entscheidung nur mit den Herzen treffen kann!

Aufmachung des Buches
Das Cover ist ganz im Stil der beiden Vorgänger wunderschön. Immer wieder musste ich drüber streichen, das weiße Kleid steht, wie ich finde smybolisch für die Entscheidung, wen Maxon heiratet und auch der Titel lässt die Entscheidung erahnen.

Inhalt
35 perfekte Mädchen waren angetreten. Nun geht das Casting in die letzte Runde: Vier Mädchen träumen von der Krone Illeás und einer Märchenhochzeit. America ist noch immer die Favoritin des Prinzen, doch auch ihre Jugendliebe Aspen umwirbt sie heftig. Sie zögert, denn sie liebt beide. Doch jetzt ist der Moment der Entscheidung gekommen: America hat ihr Herz vergeben, mit allen Konsequenzen. Komme, was wolle …
Von den 35 Mädchen, die anfangs am Casting teilgenommen haben, sind nur noch vier übrig: America, Elise, Celeste und Kriss. Die vier Mädchen, die unterschiedlicher nicht sein können und sich anfangs gar nicht mochten, entwickeln sich in diesem Buch stark weiter und America ist nicht mehr die Einzige, die einem nett erscheint. Denn die Protagonistin America kommt aus eher schlechten Verhältnissen und setzt sich daher auch für die Armut im ganzen Land ein. Das macht sie nicht nur beim Volk von Illeá beliebt, sondern auch beim Leser. 
America kämpft immer noch mit ihren Gefühlen. Soll sie sich für ihre große Liebe Aspen entscheiden oder doch für Prinz Maxon, der sehr charmant und freundlich ist? Die Autorin hat Americas Unsicherheit sehr gut ausgedrückt und man fiebert mit ihr mit. Ich persönlich bin ja ganz klar von Anfang an Team Maxon, aber leider ließ sich America nicht von mir beeinflussen.

"Ich stürzte mich in seine Arme und hielt ihn ganz fest. Es gab keinen Ort auf der Welt, an dem ich lieber sein wollte."


Meine Meinung
Wie schon bei den vorangegangenen Bänden ist der Schreibstil von Kiera Cass sehr leicht, locker und gut zu lesen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und habe die ersten 100 Seiten beinahe in einem Zug durchgelesen.

Dieser Band der Reihe ist zu Beginn recht spannungsfrei und man durchlebt gemeinsam mit America die Zeit im Palast zwischen Druck, Angst vor dem nach Hause gehen und der Ungewissheit, was man letztendlich für den anderen fühlt. Während dieser ersten 100 Seiten hat mich die Protagonistin das ein oder andere Mal genervt, einfach, weil sie Dinge gesagt oder getan hat, die ich mal wieder nicht ganz so nachvollziehen konnte.
Allerdings muss ich zugeben, dass sie im Vergleich zum zweiten Teil eher harmlos war.
 Selection ist nicht mehr eine reine Liebesgeschichte! Die gesamte Story nimmt Fahrt auf. Die Rebellen werden immer gefährlicher und Maxon und America wollen der Sache auf den Grund gehen. Maxon muss beweisen was wirklich in ihm steckt und wächst über sich hinaus. America muss sich viel mit der Politik des Landes beschäftigen und ihr wird klar was für eine Verantwortung die zukünftige Prinzessin tragen muss. Es geht nicht mehr nur darum wen America ihr Herz schenkt, sondern um das Schicksal des gesamten Volks Illeás.

Fazit
Die Charaktere haben alle eine wunderbare Wandlung durchgemacht. Jeder hat sich über die drei Bücher verändert und gerade diese Entwicklungen haben mir wunderbar gefallen. Die Spannung hat in diesem Teil etwas abgenommen, die Harmonie lag ein wenig im Vordergrund, was mir aber nichts ausgemacht hat. Das Ende war wunderbar friedlich und schön und ich freue mich natürlich auf den vierten Teil.

Vielen Dank an den Fischer Sauerländer Verlag für dieses Rezensionsexemplar.  

XOXO Lena

Für immer Ella & Micha (Rezension)

Für immer Ella & Micha
Autor: Jessica Sorensen
Seitenzahl: 352
Genre: Roman (Young adult)
Verlag: Heyne
Preis: 8,99
Erscheinungsdatum: 13.01.2014

Klappentext 
Keiner Kennt dich so wie er.
Während Micha sich einen Traum erfüllt und mit seiner Band auf Tour geht, ist Ella ans College zurückgekehrt. Sie sehnt sich nach Micha, aber in letzter Zeit sind die gemeinsamen Momente selten geworden. Zugleich machen die Abgründe in ihrer Familie es Ella schwer, an ihr Glück zu glauben. Sie will Micha auf jeden Fall davor schützen, und eines Tages trifft sie eine radikale Entscheidung, die sie für immer von ihm entfernen könnte. 

Aufmachung des Buches
Das Cover lädt total zum Träumen ein und ich finde es mit dem glücklichen Pärchen vorne drauf noch viel hübscher als das von Band eins. Perfekt. 

Inhalt
Ella und Micha sind inzwischen zwar ein Paar, die meiste Zeit über sind sie aber dennoch voneinander getrennt. Micha tourt mit seiner Band quer durchs Land, während Ella an ihr College in Vegas zurückgekehrt ist, wodurch sie sich nur alle paar Wochen zu Gesicht bekommen. Wenn sie nicht zusammen sind, ist jeder von ihnen unglücklich, die wenigen gemeinsamen Momente können sie allerdings auch nicht wirklich genießen, weil ihnen der Abschied jedes Mal schwerer fällt.

Außerdem hat Ella immer noch immer mit ihren eigenen Problemen und ihrer Vergangenheit zu kämpfen. Ihre Therapeutin will ihr dabei helfen, doch Ella hat große Angst davor so zu werden wie ihre Mutter und will Micha auf keinen Fall mit sich in die Tiefe ziehen, selbst wenn sie ihn dafür verlassen muss …
mehr möchte ich jedoch nicht verraten, da es ja ein Folgeband ist :P

"Es ist, als würden wir einander entgleiten, und Micha ist derjenige, der mich aus meinem tiefen schwarzen Loch geholt hat. Wenn er mich verlässt, stürze ich vielleicht wieder ins Dunkle."


Meine Meinung

Für immer Ella & Micha" ist der zweite Band der Buchreihe von Jessica Sorensen. Im ersten Teil haben die beiden Protagonisten zusammengefunden wurden aber eine kurze Zeit später darauf wieder vorrübergehend getrennt, da Micha mit seiner Band auf großer Tour ist. Die Entfernung setzt den beiden sichtlich zu und die Beziehung hält der Belastung schon nach kurzer Zeit nicht mehr stand.

Bei Ella wird in diesem Band sichtbar wie sehr sie noch daran zweifelt gut genug für Micha zu sein und Micha bekommt Besuch von seinem Vater , der sich leider nie so richtig für Micha interessiert hat und jetzt etwas von ihm verlangt , bei dem Micha und unsicher ist ob er ihm diesen gefallen tun will .
Der Schreibstil der Autorin hat zwei völlig unterschiedliche Seiten. Auf der einen ist er tiefgründig, dunkel und sehr bewegend, auf der anderen widerum schreibt sie leicht und witzig, sodass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann. Sie hat mir ein paar schöne Lesestunden geschenkt und dafür bin ich ihr dankbar. 
Dadurch wird noch mehr bewusst, wie es den beiden geht und dadurch wurde es für mich immer spannender und es kam das ich zu schnell am Ende angelangt bin.
Das Ende war für mich sehr ergreifend und hatte alle Höhen und Tiefen dabei.

"Sie legt ihre Hand in meine, vertraut mir, und ich kann wieder atmen. 
Im Geiste schwöre ich, sie nie wieder zu verletzten."

Fazit
Eine gelungene Fortsetzung, die das ganze Potenzial vom ersten Teil weiter aufgreift und dazu noch nahezu vollständig ausnutzt. Wer den ersten Teil mochte, wird hier weiter auf seine kosten kommen. :)

Vielen Dank an den Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar.  

XOXO Lena

Donnerstag, 5. Februar 2015

Die Bestimmung: Tödliche Wahrheit (Rezension)

Die Bestimmung: Tödliche Wahrheit
Autor: Veronica Roth
Seitenzahl: 512
Genre: Roman 
Verlag: Goldmann Verlag
Preis: 9,99
Erscheinungsdatum: 17.04.2014

Klappentext 
Wo gehörst du hin, wenn deine Welt zerbricht? Wenn du niemand mehr vertrauen kannst? Tris muss eine Entscheidung treffen...
Die Aufnahme in eine der fünf Fraktionen sollte ein feierliches Ereignis für Beatrice werden – und endete in einer Katastrophe: Zwar konnte die 16-Jährige, die als Unbestimmte über besondere Fähigkeiten verfügt, verhindern, dass ihre gesamte ehemalige Fraktion ausgelöscht wird. Doch viele mussten ihr Leben lassen. Mit den Überlebenden haben Beatrice und ihr Freund Tobias sich zu den Amite geflüchtet. Aber auch dort sind sie nicht sicher, denn der Krieg zwischen den Fraktionen hat gerade erst begonnen. Wieder einmal muss Beatrice entscheiden, wo sie hingehört – selbst wenn es bedeutet, sich gegen die zu stellen, die sie am meisten liebt ...

Aufmachung des Buches
Das Cover passt zum Vorgänger und ist wunderschön gestaltet. Es zeigt das Zeichen der Amite, was zu dem Anfang des Buches passt. Es ist ein echter Blickfänger.
Der Titel passt ebenfalls zu der Reihe und auch zum Inhalt.

Inhalt
Der Aufstand hat begonnen ...
In einer ungewissen Zukunft, in der die Fraktionen zerfallen, gibt es keine Sicherheiten mehr. Außer der einen: Wo auch immer ich hingehe – ich gehe dorthin, weil ich es will… 

Drei Tage ist es her, seit die Ken mithilfe der ferngesteuerten Ferox-Soldaten unzählige Altruan umgebracht haben. Drei Tage, seit Tris' Eltern starben. Drei Tage, seit sie selbst ihren Freund Will erschossen hat – und aus Scham und Entsetzen darüber schweigt. Mit den überlebenden Altruan haben Tris und Tobias sich zu den Amite geflüchtet – doch dort sind sie nicht sicher, denn der Krieg zwischen den Fraktionen hat gerade erst begonnen. Wieder einmal muss Tris entscheiden, wo sie hingehört – selbst wenn es bedeutet, sich gegen die zu stellen, die sie am meisten liebt. Und wieder einmal kann es nur Tris in ihrer Rolle als Unbestimmte gelingen, die Katastrophe abzuwenden...

"Ich werfe mich auf die Seite um aus der Schusslinie zu kommen, aber ich bin nicht schnell genug. Der Schuss geht los. Ich falle."

Meine Meinung

Der Schreibstil ist düster, rasant, emotional und packend. Dabei aber einfach gehalten, so dass es sich sehr flüssig lesen lässt.
Wie auch der Vorgänger, ist es aus der Ich-Perspektive von Tris geschrieben, so dass man ihre starken Emotionen hautnah miterlebt.
Die Protagonistin Tris entwickelt sich im Laufe der Geschichte weiter und wächst an den Herausforderungen, die ihr gestellt werden. 
Auch Four/Tobias lernen wir wir näher kennen und verstehen, was mir gut gefallen hat, da man im ersten Band noch nicht sehr viel über ihn erfahren hat. 
Die Spannung wird durch mehrere Hoch und Tiefs erzeugt, war für mich jedoch nicht so fesselnd, wie im ersten Band. 


Fazit
Eine wirklich sehr gelungene Fortsetzung, die mich wieder total gefesselt hat.
Ein absolutes Muss für alle, die Band 1 kennen und lieben und für alle anderen, die spannende und fesselnde Dystopien lieben. Das ist definitv eine Reihe mit Suchtpotenzial.


Vielen Dank an den Goldmann Verlag für dieses Rezensionsexemplar.  

XOXO Lena

Selection Storys: Liebe oder Pflicht (Rezension)

Selection Storys: Liebe oder Pflicht
Autor: Kiera Cass
Seitenzahl: 272
Genre: Roman
Verlag: FISCHER Verlag
Preis: 7,99
Erscheinungsdatum: 22.09.2014

Klappentext 
Bevor America zum Casting antrat, um die Hand des Prinzen von Illéa zu erobern, gehörte ihr Herz einem anderen. Dass dieser andere nun ihr Leibwächter am Königshof ist, macht America die Entscheidung für einen der beiden nicht eben leichter. 
Doch wie erleben Prinz Maxon und Americas Jugendliebe Aspen eigentlich das Casting? Gab es in Maxons Leben noch andere Mädchen? Und was spricht der Prinz mit den anderen Bewerberinnen, wenn er gerade kein Date mit America hat? Was ist Aspens schlimmster Alptraum? Vor allem aber: Welche Fäden zieht Maxons Vater, der König, hinter den Kulissen?
Spannende Hintergrund-Informationen für alle, die wissen wollen, wie es in Prinz Maxon und Aspen wirklich aussieht …

Aufmachung des Buches
Das Cover passt sich gut an die anderen Bücher an. Wieder ist die Hauptprotagonistin America zu sehen. Die Farben sind in kalten Blautönen gehalten.  

Inhalt
In diesem Buch finden sich zwei kurze Geschichten, die Selection Storys, die einige Ereignisse der ersten beiden Selection-Bände aus der Sicht von Prinz Maxon und Aspen wieder geben. Außerdem noch ein schönes Interview mit Kiera Cass über ihre Arbeit an der Selection-Reihe und außerdem noch eine Übersicht aller erwählten Mädchen und die ausführlichen Stammbäume von America, Aspen und Maxon.

 Im ersten ,,Kapitel'' wird die Ankunft der ,,Auserwählten'' Frauen aus Maxons Sicht beschrieben.Natürlich ist auch gleich America dabei. 
 Im zweiten Kapitel geht es um eine Geschichte von Aspen und wie er die Dinge als Wache sieht.Aspen glaubt noch fest daran, dass America ihn liebt, so wie er sie liebt.Dass sie sich immer heimlich treffen, ist ein weiterer Grund zu dieser Annahme.

Meine Meinung
Der Schreibstil beider Geschichten ist wieder gewohnt lässig und locker und lässt sich absolut flüssig und schnell weg lesen. Auch wenn die Geschehnisse bereits bekannt sind, so macht es dennoch Spaß zu sehen, wie Maxon bzw. Aspen die jeweilige Situation erlebt haben. Damit ermöglicht Kiera Cass ihren Lesern einen wunderbaren Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt der beiden männlichen Charakteren.

Fazit
Das Buch ist eine schöner Zusatzband für die Reihe und gut nebenbei zu lesen. Alle Fans der Selection-Reihe kommen hier auf jeden Fall auf ihre Kosten, egal ob Team Maxon oder Team Aspen. Eine schöne Auflockerung zwischen der langen Wartezeit der Hauptbände.

Vielen Dank an den FISCHER Verlag für dieses Rezensionsexemplar.  

XOXO Lena

After Passion (Rezension)

After Passion
Autor: Anna Todd
Seitenzahl: 704
Genre: Roman (Young adult)
Verlag: Heyne
Preis: 12,99
Erscheinungsdatum: 09.02.2015

Klappentext 
Life will never be the same.
Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington State University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Boy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war. 

Aufmachung des Buches
Das Cover gefällt mir total gut. Es ist nicht nicht gerade besonders oder auffällig, doch gerade dieses unscheinbare Cover macht die Geschichte Geheimnisvoll und zu einem völligen Hit!

Inhalt
Tessa hat ihr Leben total im Griff, man könnte sagen alles ist perfekt. Sie geht demnächst an der Washington State University studieren, hat einen Freund der sie liebt. Doch schon am ersten Tag auf der Uni kommt alles anders. Ihre neue Mitbewohnerin ist nicht das, was sich Tessa und auch ihre Mutter unter gutem Umgang vorstellen.
Doch schnell lernt sie Steph und ihre Freunde besser kennen, darunter auch Hardin, der Tessa vom ersten Augenblick an fasziniert. Tessa und Hardin sind jedoch so verschieden, dass sie sich ständig in die Haaren kriegen. Doch nach und nach fühlt sich Tessa immer mehr zu ihm hingezogen und so ensteht eine aufregende Achterbahn der Gefühle.

"Er bringt mich zum Lachen und zum Weinen, zum Rasen und Schreien. Vor allem gibt er mir das Gefühl, lebendig zu sein."

Meine Meinung
Anna Todd hat einen sehr angenehmen Schreibstil, der sich sehr flüssig und vor allem schnell lesen ließ. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wann ich das letzte Mal ein so dickes Buch in so kurzer Zeit gelesen habe. Die Geschichte wird von Tessa aus der Ich-Perspektive erzählt, weswegen man alle Gefühle, Gedanken und die teils überkochenden Emotionen direkt mitbekommt. 
Ich könnte nach Fehlern suchen, aber ich würde keine finden. After Passion ist für mich die perfekte Liebesgeschichte! Ich kann es kaum erwarten wie es mit Tessa und Hardin weitergeht.

Fazit
Am Anfang war ich echt geschockt wie dick dieses Buch ist und habe mir gedacht, dass ich das niemals schaffen werde..
Doch die "Angst" war umsonst, ich hab dieses Fette Buch in nur einer Woche gelesen, weil ich es so wundervoll fand. Das Young adult Genre hat mich ja seit Jessica Sorensen völlig in den Bann gezogen, dass mich noch eine Autorin so überzeugen kann wie Sorensen war für mich völlig unmöglich. Doch Anna Todd schaffte dies mit sehr großem Erfolg. Ich freue mich so unglaublich auf den zweiten Teil! Dies ist ein so toller Start in einer vierteilige Serie!!!!

Vielen Dank an den Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar.  

XOXO Lena