Dienstag, 29. Dezember 2015

The Wild Ones: Verheissung (Rezension)

The Wild Ones: Verheissung
Autor: M.Leighton
Seitenanzahl: 320
Genre: Roman (New Adult)
Verlag: Heyne
Preis: 8,99
Erscheinungsdatum: 14.12.2015 
 
Violet Wilson ist ein Mauerblümchen. Schüchtern, ernst und vom Pech verfolgt, hat sie die schlechte Angewohnheit, in jedes Fettnäpfchen zu treten. So auch, als sie ihre beste Freundin bei einem Treffen für Sexsüchtige "vertritt". Doch da lernt sie den Rockstar Jet Blevins kennen. Sie weiß, dass man sich mit einem wie ihm besser nicht einlässt, doch er berührt sie so, wie sie es sich niemals erträumt hätte, wie sie es niemals vermutet hätte. Und Violet ist die Frau, die Jet nicht vergessen kann, und das Einzige, was in ihm größere Begierde weckt als seine Sucht.
Das Cover passt sich schön der Reihe und auch an allen anderen Büchern der Autorin an. Nicht unbedingt das schönste in diesem Genre, aber passend zum Inhalt. Allesamt im Bücherregal sehen aber dann doch schön aus. Diesmal ist das Buch in Blau gehalten.

In diesem Teil geht es um Violet. Sie und auch sonst jemanden der Hauptcharaktere kennen wir nicht von den Teilen vorher. Allerdings tauchen in diesem Buch wieder Laney und Jake aus dem zweiten Band kurz auf. 


Die Autorin hat es mal wieder geschafft die Funken zwischen den Charaktere sprühen zu lassen und die Beziehung mit einer echten Bindung zu verankern. Die Story zwischen Jet und Violet ist unglaublich schön und liebevoll. Mir sind die beiden sehr schnell ans Herz gewachsen. Beide Charaktere haben mir auf ihrer eigenen Art sehr gut zugesagt.

„Vielleicht will ich nicht all meine Hoffnungen, meine Träume und mein Glück in einen einzigen Menschen setzten.
Vielleicht will ich ihm nicht die Macht geben, mich zu zerstören.
Vielleicht will ich niemanden so sehr brauchen.
Vielleicht will ich stark genug sein, auf eigenen Beinen zu stehen.“


Der Schreibstil war wie gewohnt toll. Die Seiten flogen nur so davon und haben mir unglaublich viel Freude bereitet, sodass ich das Buch in nur einem Rutsch durchgelesen habe. 

Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten erzählt. Von daher kennt man von beiden die Gefühlswelt und kann ihr Handeln gut nachvollziehen.

Mal wieder ein tolles Buch der Autorin. Leicht zu lesen und einfach super gut für zwischendurch. Für mich der beste Teil der Reihe! Freue mich auf weitere Bücher von M.Leighton.




Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Heyne Verlags.


http://www.randomhouse.de/heyne/




Sonntag, 27. Dezember 2015

Dark Elements: Steinerne Schwingen (Rezension)

Dark Elements: Steinerne Schwingen
Autor: Jennifer L. Armentrout
Seitenanzahl: 448
Genre: Roman (Fantasy)
Verlag: HarperCollins
Preis: 16,90
Erscheinungsdatum: 10.09.2015
Vampire waren gestern – jetzt kommen die Gargoyles! 

Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet … und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!

Das neue Cover ist wirklich gelungen. Farbwahl, Motiv sowie Schriftarten sind harmonisch aufeinander abgestimmt. Sie vermittelt etwas düsteres, mystisches und somit einen guten Eindruck auf den Inhalt des Buches. 


Layla ist anders als andere Mädchen in ihrem Alter. Sie lebt bei den Wächtern, welche sich nachts in Gargoyles verwandeln, um gegen Dämonen zu kämpfen. Doch auch in Layla schlummert ein Teil eines Dämons. Ihr Dasein ist kein leichter Umgang, denn sie besitzt die Gabe, die Seelen der Menschen und Gargoyles zu nehmen und das mit nur einem Kuss...

Die Protagonistin Layla ist zur Hälfte ein Dämon, zur Hälfte ein Wächter und diese beiden „Rassen“ sind verfeindet. Und sie mittendrin, Zwiespalt. Obwohl sie bei den Wächtern groß geworden ist und ihre Dämonenseite so gut es ging verbannt hat, kann sie ihre zweite Hälfte nicht komplett ausschließen.
Layla ist eine sympathische Hauptperson, obwohl sie ein bisschen blauäugig durch die Gegend läuft, kann sie trotzdem sehr tough und willensstark sein. Ihr Art zu denken und zu handeln hat mir gut gefallen und ich war schnell in ihrer Welt und ihrem Zwiespalt gefangen.

Zayne ist ein Wächter und Laylas heimlicher Schwarm. Er ist gutaussehend und total lieb, für mich als Leserin hat er aber eher eine Bruderrolle eingenommen, er und Layla sind zusammen aufgewachsen, er beschützt sie, er kennt sie. Zayne ist ein sehr einfühlsamer Charakter, immer bedacht darauf das Richtige zu tun.

Ziemlich zu Beginn des Buches tritt auch Roth in Laylas Leben. Roth ist ein Dämon.
Natürlich wehrt sich Layla anfangs gegen seine Nähe, aber Roth hat einige spannende Infos zu bieten und Layla lernt sich durch ihn besser kennen, wer sie wirklich ist, was sie kann…
Als Erzählerin der Geschichte bekommt der Leser einen ziemlich guten Einblick in Laylas Gefühle und ihren inneren Konflikt. Ich konnte gut nachvollziehen, wie sehr sie unter der dämonischen Seite in ihr leidet und daher auch verstehen, warum es ihr so schwer fällt, sich irgendwo zugehörig zu fühlen. Besonders als Roth aufgetaucht ist und Layla alles, was sie über sich, die Wächter und die Dämonen weiß, in Frage stellen musste, wurden ihre Gefühle authentisch und glaubwürdig vermittelt.

Der Schreibstil ist mal wieder wundervoll. Das Buch lässt sich schnell und flüssig lesen. Ich mochte es gar nicht aus der Hand legen. Die Spannung hielt durch die Geschichte an.

Jennifer L. Armentrout gelang mit "Dark Elements - Steinerne Schwingen" ein absolut tolles Leseereignis und ein Auftakt, der wirklich voll mit Spannung, Action und einer Portion Romantik steckte.



Demnächst


Dark Elements 2 - Eiskalte Sehnsucht (10.02.2016)

Dark Elements 3 - Sehnsuchtsvolle Berührung (10.08.2016)






Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des HarperCollins Verlag.




Sonntag, 20. Dezember 2015

Für immer verbunden: Violet & Luke (Rezension)

Für immer verbunden: Violet & Luke
Autor: Jessica Sorensen
Seitenanzahl: 304
Genre: Roman (New Adult)
Verlag: Heyne
Preis: 8,99
Erscheinungsdatum: 14.12.2015 

Es ist Liebe.
Hat sie eine Zukunft?

Violets Leben steht auf dem Kopf. Ein Stalker macht ihr das Leben zur Hölle, und der Mord an ihren Eltern wirft immer noch einen Schatten auf ihr Leben. Als sie sich noch dazu in eine lebensgefährliche Situation bringt, schwört sie sich, nun ihr Schicksal in die Hand zu nehmen. Vor allem muss sie herausfinden, was sie für Luke Price empfindet. Können die beiden ihre Ängste überwinden und an einer gemeinsamen Zukunft arbeiten?

Die Bücher sind ja relativ gleich aufgemacht, damit sie insgesamt gut zur Reihe passen & ich kann euch eins sagen: Die komplette Reihe sieht soooo toll aus. Die verschiedenen bunten Buchrücken haben etwas ganz besonderes an sich. Auf den Covern sind immer die beiden Hauptprotagonisten in den jeweiligen Büchern dargestellt.

Bereits die ersten beiden Bücher über Violet und Luke haben mir richtig gut gefallen und ich war einfach wahnsinnig gespannt, wie die Geschichte mit den beiden endet.


Da der Erste Teil mit einem kleinen Cliffhanger geendet hat, musste ich dieses Buch direkt anfangen zu lesen, nachdem es bei mir Zuhause angekommen war.

Den Zweiten Teil hatte ich letzten Monat gelesen, so war ich nach nur wenigen Seiten direkt wieder im Geschehen drin und wurde in den Bann von Violet und Luke gezogen! Nach 10 Minuten Lesespaß konnte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen, sodass ich auch dieses Buch in einem durchlesen musste.

Das Buch beginnt kurz nachdem die beiden aus Las Vegas wieder in ihre Heimatstadt zurückkehren, von daher liegen ein paar schlimme Ereignisse zwischen Violet und Luke in der Vergangenheit, die sie jedoch umso mehr zusammengeschweißt haben. Doch der Stalker lässt Violet nicht in Ruhe und terrorisiert sie immer mehr, bis sie sich in eine lebensgefährliche Situation bringt und die Liebe der beiden wieder auf die Probe gestellt wird.

"Er sieht mich an, als wäre ich sein Ein und Alles, und ich will weglaufen. Weg von ihm. Aus dieser Wohnung."

Die Charaktere haben mir genau so gut gefallen, wie in dem vorherigen Büchern auch.
Luke ist nach wie vor ein toller junger Mann! Er rückt nicht von Violet’s Seite und steht hinter ihr, egal wie sie sich verhält.
Auch Violet hat nach meiner Sicht eine gute Entwicklung in diesem Buch gemacht. Sie hat gemerkt, dass sie ihr Leben selbst in die Hand nehmen muss und zu ihren Gefühlen stehen sollte.

Der Schreibstil ist mal wieder wirklich toll! Ich kann nicht oft genug sagen, wie toll diese Autorin schreibt.
Die Geschichte wird wieder abwechselnd aus der Sicht von Violet und Luke geschrieben, was mir persönlich immer super gefällt, da man beide Protagonisten gut nachvollziehen und ihre Gefühlswelt gut verstehen kann. I
Das Ende der beiden hat mir wirklich gut gefallen! Allgemein kann ich euch die Bücher von Jessica Sorensen einfach nur ans Herz legen. Sie schreibt einfach mit so viel Gefühl und erschafft so tolle Charaktere, dass man sie nur als Autorin lieben kann! 
Mal wieder ein 5-Sterne New Adult Buch!
          

Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Heyne Verlags.

http://www.randomhouse.de/heyne/



Mittwoch, 16. Dezember 2015

Herz zu Asche (Rezension)

Herz zu Asche
Autor: Kathrin Lange
Seitenanzahl: 416 Seiten
Genre: Roman
Verlag: Arena
Preis: 16,99
Erscheinungsdatum: Juli 2015 
Juli kann es kaum fassen: Charlie ist am Leben! Endlich braucht David sich nicht länger zu quälen. Endlich kann Juli mit ihm glücklich werden. Doch Charlie setzt alles daran, David zurückzuerobern. Und auch der Geist von Madeleine Bower treibt Juli mehr und mehr in die Verzweiflung. David sieht nur eine Möglichkeit, seine Freundin zu schützen: Er muss sie verlassen. Aber Julis Visionen werden immer düsterer und so beschließt sie, dem Fluch für immer ein Ende zu setzen – auch wenn sie dafür opfern muss, was sie am meisten liebt …
Mir gefällt die Aufmachung der Bücher unglaublich gut. Die Trilogie sieht einfach wunderschön im Regal zusammen aus Ich mag auch besonders, dass die Schutzumschläge aus Papier sind und nicht noch zusätzlich eingeschweißt sind.
 
Band zwei endete mit einem wirklich gemeinen Cliffhanger, deswegen konnte ich es kaum erwarten bis Band drei da ist und ich wissen konnte wie es weiter geht. Den Charlie ist wieder da.

"Herz zu Asche" knüpft nahtlos an das Ende von "Herz in Scherben" an und ich war sofort wieder in der Geschichte gefangen. Durch geschickt eingefügte Rückblenden hat es Kathrin Lange geschafft, dass ich immer wieder einen kleinen Denkanstoß zu Ereignissen aus den ersten beiden Teilen bekommen habe und so keine Probleme hatte der Geschichte zu folgen.

"Seine Hand traf mich im Gesicht. Sonderbarerweise fühlte ich keinen Schmerz, nur mein Herz explodierte in einer Wolke aus Staub."

Juli war in diesem Band für mich auch wieder eine unheimliche Sympathieträgerin. Ebenso wie ihre Freundin Miley, die die Stimmung in diesem Band mit ihrer frechen Art immer wieder auflockerte. Wie bereits in Herz in Scherben, ging mir auch hier David hin und wieder ein wenig auf die Nerven. Er uns sein Unvermögen auch mal zu kommunizieren haben mich teils wieder wahnsinnig gemacht. Großes Gefühlskino, denn nicht nur die Figuren im Buch, auch ich als Leser konnte total mitfühlen.


Der Schreibstil war wie gewohnt einfach nur großartig! Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen, da ich immer wissen musste, wie es weiter geht. Kathrin Lange beendet ihre Kapitel immer so gut, dass man einfach wieder umblättern muss!
Ein mehr als gelungenes Finale der Trilogie, das unheimlich fesselnd, schrecklich berührend und unglaublich überraschend ist! Ich kann euch diese Trilogie einfach nur ans Herz legen!



Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Arena Verlags.

http://www.arena-verlag.de/




Montag, 14. Dezember 2015

Talon: Drachenzeit (Rezension)

Talon: Drachenzeit
Autor: Julie Kagawa
Seitenanzahl: 560 Seiten
Genre: Roman (Fantasy)
Verlag: Heyne fliegt
Preis: 16,99
Erscheinungsdatum: 05.10.2015
 Strand, Meer, Partys – einen herrlichen Sommer lang darf Ember Hill das Leben eines ganz gewöhnlichen kalifornischen Mädchens leben! Danach muss sie in die strenge Welt des Talon-Ordens zurückkehren – und kämpfen. Denn Ember verbirgt ein unglaubliches Geheimnis: Sie ist ein Drache in Menschengestalt, auserwählt, um gegen die Todfeinde der Drachen, die Krieger des Geheimordens St. Georg, zu kämpfen.

Garret ist einer jener Krieger, und er hat Ember sofort als Gefahr erkannt. Doch je näher er ihr kommt, umso mehr entflammt er für das ebenso schöne wie mutige Mädchen. Und plötzlich stellt er alles, was er je über Drachen gelernt hat, infrage …

Das Cover ist einfach ein absoluter Traum!! Es passt super zur Geschichte und ist in wundervollen Grüntönen gestaltet.

Dies war das erste Buch dieser Autorin, welches ich gelesen habe und ich muss sagen, dass es mich wirklich positiv überrascht hat.

In Talon geht es um die siebzehnjährige Ember, die ein Drache in Gestalt eines Menschen ist. Im Einsatz durch Talon, dem…“Staat“ der Drachen, ist es Teil ihrer Erziehung, einen bestimmten Zeitraum in der Welt der Menschen zu verbringen, und zu versuchen, dort nicht aufzufallen. Zusammen mit ihrem Bruder Dante soll sie einen Sommer in Kalifornien verbringen. Doch natürlich verläuft dieser nicht so, wie Ember es sich vorgestellt hat….

Die Geschichte wird zunächst abwechselnd aus Ember und Garrets Sicht erzählt, später kommen noch andere Perspektiven hinzu. Dadurch bekommt man alles Wichtige und Hintergrundinformationen sowohl zu Talon als auch zum Georgsorden mit, während man die Charaktere durch die Ich-Perspektive intensiv kennenlernt.

Ember als Protagonistin ist mir direkt ans Herz gewachsen. Sie ist mutig, eigensinnig und mag es nicht sich an Regeln halten zu müssen. Sie möchte frei sein, was aber leider nicht möglich ist. Sie ist nicht perfekt, aber gerade das macht sie so liebenswert, denn für mich brauchen Protagonisten ihre Ecken und Kanten und das ist Julie Kagawa mehr als gelungen.
Garret dagegen wirkt oft kalt und hat in seinem Leben nicht viel zu lachen gehabt. Nur in Embers Gegenwart schafft er es aufzutauen und sein Schicksal zu vergessen. Er ist ein unglaublich vielschichtiger Charakter. 
Als drittes gibt es noch Riley, einen Drachen, der sehr geheimnisvoll ist, aber im Laufe des Buches sehr wichtig wird. So sind alle Figuren des Buches unglaublich toll ausgearbeitet, selbst die Nebenfiguren, die den Plot zusätzlich bereichern.

Der Schreibstil hat ich nach nur wenigen Seite total überzeugt. Man flog durch die Seiten und musste beim lesen nicht all zu viel nachdenken, was mir bei so welchen Geschichten immer sehr gut gefällt.

Mit Talon - Drachenzeit ist der Autorin der Auftakt einer weiteren genialen Fantasyreihe gelungen. Ein absolut angenehm zu lesender Schreibstil, sympathische Charaktere, große Gefühle, Spannung und Dramatik. Hier kommt alles zusammen, was zu einem perfekten Buch dazugehört.  Allgemein kann ich nur noch sagen, dass ich mich auf den nächsten Teil unglaublich freue.



Der Zweite Teil der Reihe erscheint am 11.01.2016
http://www.randomhouse.de/Buch/Talon-Drachenherz-Roman/Julie-Kagawa/e466368.rhd



Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Heyne fliegt Verlags.

http://www.randomhouse.de/heynefliegt/








Dienstag, 8. Dezember 2015

Make it Count: Gefühlsbeben (Rezension)

Gefühlsbeben
Autor: Carrie Price
Seitenanzahl: 256
Genre: Young Adult
Verlag: Droemer Knaur
Preis: 8,99
Erscheinungsdatum: 01.12.2015

Romantisch und sexy – Band 2 der „Make it count“-Reihe

Lynn hat das Kleinstadtleben hinter sich gelassen. Zu viel Schmerz verbindet sie mit Oceanside. Am College in Boston gibt sie sich kühl und sarkastisch. Der Einzige, der sie durchschaut, ist der unverschämt gut aussehende Jared Parker. Sein bloßer Anblick lässt die Mädchen reihenweise dahinschmelzen. Nur Lynn scheint gegen seine Reize immun zu sein. Aber wieso hat sie trotzdem jedes Mal ein mulmiges Gefühl, wenn sie ihn sieht? Wird er es schaffen, die harte Schale um Lynns Herz zu durchbrechen?

Ich muss sagen, dass ich die Neuauflage der Reihe nicht sooo schön finde, aber dennoch passen sie zu dem Inhalt des Buches und zum Thema Young Adult. Wenn die ganze Reihe erschienen ist, sieht sie bestimmt ganz toll im Regal aus, wegen den schönen Farben der Buchrücken.

"Gefühlsgewitter" habe ich ja bereits verschlungen, und wenn man einmal in Oceanside gelandet ist, dann kann man die Stadt nicht mehr so schnell verlassen. Deshalb habe ich "Gefühlsbeben" ganz schnell hinterher geschoben und hatte von daher große Erwartungen, die vollkommen erfüllt worden sind.

Schon der Anfang hat mir super gut gefallen, man wird ohne Vorgeschichte in das Geschehen hineingeworfen und ist nach nur wenigen Seiten völlig in den Bann der Autorin gezogen.

"Manchmal tun Menschen, die uns sehr lieben, Dinge, die wir nicht verstehen können.“

Lynn und Jared sind tolle Charaktere und passen einfach perfekt zueinander. Ihre Geschichte ist so authentisch. Man versteht genau, wieso sie sich langsam näher kommen und kann einfach mitfühlen.

 Lynn ist unnahbar, verschlossen, abweisen zu jedem, der es wagt, in ihren Wohlfühlkreis zu treten. Ein schreckliches Ereignis in ihrer Vergangenheit hat sie dazu gebracht, eine dicke Mauer um sich zu errichten. Sie verschließt ihre Seele, ihr Herz. Vielleicht ist es aber einfacher, wenn man nicht immer alleine gegen dunkle Dämonen kämpfen muss.

Ihr Gegenstück ist Jared. Er ist der Schwarm aller Frauen. Sexy, undurchsichtig, geheimnisvoll. Immer wieder schleicht er sich in Lynns Leben.

"Seine Stimme hüllt mich in eine warme Umarmung, die sich viel zu gut anfühlt."

Auch der Schreibstil der zweiten Autorin der Reihe, konnte mich wirklich überzeugen. Auch dieses Buch habe ich an einem Abend durchgelesen. Man kann einfach nicht aufhören und fliegt nur so durch die Seiten. Dies schaffen nur wenige Autoren bei mir. Carrie Price schafft es die Protagonisten so echt wirken zu lassen und mit ihrem wundervollen Schreibstil uns nur so zu verzaubern.
 Jedoch hat sie auch einen sehr tollen Humor, die bissigen und sarkastischen Kommentare und teilweise witzigen Dialoge haben mich des öfteren zum schmunzeln gebracht.


Ich liebe diese Reihe schon jetzt über alles! Auch der Zweite Teil konnte mich einfach nur überzeugen. Das Buch war mal wieder in einem Rutsch durchzulesen und hat einfach nur unglaublich Spaß gemacht und ist super gut für zwischendurch. Ich würde gerne mehr als nur 5 Sterne geben und freue mich auf die weiteren Bände.

Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Droemer Knaur Verlags.