Mittwoch, 30. November 2016

All The Pretty Lies- Erkenne mich (Rezension)

All the Pretty Lies- Erkenne Mich
Autor: M. Leighton
Seitenanzahl: 352
Genre: Roman (Young Adult)
Verlag: Heyne
Preis: 9,99
Erscheinungsdatum: 14.11.2016

Liebe!
Und bereue nichts. 
Nichts in ihrem Leben hätte Sloane und Hemi darauf vorbereiten können, was sie miteinander entdecken: Besessenheit und Verstörung, Liebe und Besitzergreifen. Doch was sie vergeblich suchen werden, ist eine Zukunft. Bisher nimmt es keiner von beiden mit der Wahrheit genau. Und schon bald müssen sie feststellen, dass der Teufel im Detail steckt. Im Detail und in den Lügen. Wie weit werden zwei Menschen für die Liebe gehen?

Auch die Cover dieser neuen Reihe von M.Leighton sind wieder sehr gelungen und lassen auch noch an die alten Reihen der Autorin erinnern. Ich finde einfach toll, dass wenn man dieses Cover sieht man ganz genau weiß, dass es von dieser Autorin ist, soweit man auch ihre vorherigen Bücher gelesen hat. Der Stil ist ein schöner  Wiedererkennungswert von M. Leighton und die perfekte Gestaltung für ein gutes Young Adult Buch.


Da ich schon  die anderen beiden Reihen der Autorin gelesen und geliebt habe, war mir klar, dass auch dieses Buch mir gefallen wird. Meine Erwartungen waren hoch – wurden jedoch voll erfüllt.

In der ersten Geschichte der Reihe geht es um die Charaktere Hemi und Sloane. Die 21-Jährige Sloane ist sehr behütet aufgewachsen, doch will nun endlich frei und erwachsen sein und lässt sich tätowieren. In dem Studio trifft Sloane das erste Mal auf den Tätowierer Hemi. Er gefällt ihr von Anfang an und sie freut sich sehr, dass ihr Tattoo mehrere Sitzungen in Anspruch nehmen wird und sie den attraktiven und geheimnisvollen Tätowierer so wiedersehen kann. Doch Hemi hütet ein Geheimnis, welches auch Sloanes Familie betrifft und die beiden vor eine gefühlsvolle Probe stellt.

"Wenigstens ein paar Tage lang, nämlich während sie hier ist, können wir so tun, als ginge es hier nur um uns und als wäre alles andere bedeutungslos."

Der Einstieg in das Buch ist mir super leicht gefallen, ich war schnell im Bann der lockeren und leichten Liebesgeschichte und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Durch die auch teils düsteren Momente entwickelte sich eine richtig tolle Spannung. Auch das die Geschichte sich im Tattoo Studio abspielt fand ich super interessant. So etwas hatte ich bisher noch nicht gelesen und fand die Idee ziemlich gut. 

Mit den beiden Hauptcharakteren bin ich sofort warm geworden. Sie waren sehr liebevoll und detailliert gezeichnet. Während Sloane sehr gut erzogen ist und schon seit Kind auf von ihrem Vater und ihren Brüder behütet wird, ist Hemi genau das Gegenteil. Er besitzt sein eigenes Tattoo Studio und weiß genau was er will. Er ist ein typischer Bad-Boy-Charakter. Geheimnisvoll, gutaussehend, aufbrausend und tätowiert. Ich habe ihn sofort ins Herz geschlossen, denn im inneren hat er einen weichen Kern. Aber auch Sloane war sehr toll. Anfangs denkt man, dass sie sehr lieb und schüchtern ist, doch nach nur wenigen Seiten zeigt sie genau das Gegenteil - eine tolle Frau mit Selbstbewusstsein und Stärke.

M. Leighton hat einen sehr angenehmen und flüssig zu lesenden Schreibstil. Die Autorin erzählt die Geschichte jeweils in Ich - Form aus der Sicht der Protagonisten Sloane und Hemi. So konnte wir die Gefühle und die Gedanken der beiden natürlich perfekt nachvollziehen und verstehen.

Mal wieder ein tolles Buch der Autorin, welches mich total überzeugen konnte! Ich freue mich jetzt schon tierisch auf den 2. Teil der Reihe und kann es kaum abwarten mehr von M. Leighton zu lesen! Klare Empfehlung, für alle die, die Young Adult lieben.




Band 2
(Erscheint am 09.01.2017)




Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Heyne Verlags.

http://www.randomhouse.de/heyne/



Donnerstag, 24. November 2016

Between the Lines- Weil du mich hälst (Rezension)

Between the Lines- Weil du mich hälst
Autor: Tammara Webber
Seitenanzahl: 304
Genre: Roman (Young Adult)
Verlag: MIRA Taschenbuch
Preis: 9,99
Erscheinungsdatum: 10.10.2016

Reid – Absturz! Nach Jahren wilder Partys schlägt die Realität zu. Plötzlich wird der Hollywood-Star zu Sozialstunden verdonnert. Doch um nichts in der Welt will er seinen Lebensstil aufgeben: Feiern und sexy Frauen, denn die nächste heiße Herausforderung wartet schon …

Dori – hat ihre Zukunft durchgeplant: Auslandsjahr, Elite-Uni! Für verantwortungslose Player hat sie nichts übrig. Ausgerechnet Reid Alexander, der all das verkörpert, wird ihrem Sozialprojekt zugeteilt. Auf ihn kann sie gut verzichten – oder ist ein bisschen bad gar nicht so schlecht?


Die Cover der Reihe gefallen mir richtig gut! Gerade auch dass sie immer, bis auf die Farbe, gleich sind, machen sie zu ganz besonderen Büchern im Regal mit einem schönen Wiedererkennungswert. Ein aufjeden Fall passendes Cover für eine solche Liebesgeschichte, welches nicht viel vom Inhalt verrät und neugierig auf die Story macht.


„Between the Lines: Weil du mich hältst“ ist der dritte Teil der Between the Lines Reihe, man kann diesen Band allerdings auch ohne die beiden Vorgänger lesen. Ich hatte die beiden Teile vorher jedoch gelesen und war sehr begeistert und habe mich demnach auch auf den neue Band der Autorin gefreut.

Der Superstar und Bad Boy konnte Emma nicht für sich gewinnen, und stürzt sich geradewegs ins Partyleben. Nach einem Autounfall unter Drogenkonsum wird er zu Sozialstunden verdonnert und muss Dori bei einem Projekt unterstützen. Anfangs können die beiden sich nicht leiden, doch nach und nach kommen sie sich immer näher und fangen an sich doch zu mögen…

Dori ist das komplette Gegenteil von Reid. Sie ist sehr gläubig aufgewachsen. Sie ist mir von Anfang an sympathisch, sie schmachtet Reid nicht gleich an, wie der Rest der weiblichen Welt und gibt ihm auch mal Kontra. Auch ihr Engagement bei den Projekten fand ich super.  

 Reid war nicht unbedingt mein Lieblingscharakter in Band eins & zwei, aber die Autorin hat es irgendwie geschafft, ihm in diesen Teil sehr sympathisch wirken zu lassen. Durch die häufigen Einblicke in seine Gedanken- und Gefühlswelt sieht der Leser, dass auch Reid ein großes Herz hat.
Was ich schön fand, ist das es sich nicht nur um das Zusammenspiel der beiden drehte, sondern das die Handlungsstränge der Protagonisten auch im Einzelnen bestehen blieben.

Ich mag den Schreibstil der Autorin wirklich sehr gerne. Er ist sehr flüssig und das Buch lässt sich schnell und leicht lesen.
Die Kapitel werden abwechselnd aus der Sicht von Reid und Dori erzählt und geben so ein einen perfekten rund um Einblick in die Gefühle und Gedanken der Protagonisten.


Between the ist wirklich eine tolle Reihe, sie besticht durch Vielfältigkeit, interessanten  Charakteren, Herz und Charme. Gerade die Entwicklung Von Band zu Band zu sehen ist wirklich schön. Ich freue mich schon sehr auf den finalen Teil der Reihe.






Band 4 
 (Erscheint am 05.12.2016)





Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Mira Taschenbuch/ HarperCollins Verlags.





Frigid (Rezension)

Frigid
Autor: Jennifer L. Armentrout
Seitenanzahl: 336
Genre: Roman (Young Adult)
Verlag: Piper
Preis: 9,99
Erscheinungsdatum: 02.11.2016
Sydney und Kyler sind so unterschiedlich wie Feuer und Eis. Während Kyler eine Frau nach der anderen abschleppt, geht Sydney lieber mit einem guten Buch ins Bett. Trotzdem sind sie seit Kindertagen beste Freunde. Doch als sie bei einem Skiurlaub von einem Schneesturm überrascht werden und in einer abgelegenen Skihütte übernachten müssen, werden alte, stets verdrängte Gefühle neu entfacht. Kann ihre Freundschaft diese Nacht überstehen? Und viel wichtiger: Werden sie die Nacht überstehen? Denn während sich die beiden einander vorsichtig nähern, hat es jemand auf ihr Leben abgesehen …
Das Cover gefällt mir wirklich unglaublich gut. Es strahlt schön diese Atmosphäre wieder, die auch im Buch zu finde ist und deutet darauf hin, dass die Geschichte im Winter spielt. Hauptaugenmerkmal sind unsere beiden Hauptprotagonisten Sydney und Kyler.


Da ich die Wait for you Reihe von Jennifer L. Armentrout total vergöttere, war auch klar, dass ich dieses Buch unbedingt von ihr lesen muss. Und was soll ich sagen, es war so toll! Ich bin immer noch etwas sprachlos- Wie kann diese Autorin so eine tolle Atmosphäre und so tolle Charaktere erschaffen?

Sydney und Kyler sind seit Kindertagen miteinander befreundet. Und doch könnten sie beide unterschiedlicher nicht sein. Während Sydney eher der ruhige Typ ist feiert Kyler durchgängig und schleppt Reihenweise Frauen ab.

Bei ihrer jährlichen Reise zur Skihütte von Kylers Mutter werden die beiden von einem Schneesturm überrascht. Ihre Freunde können nicht nachkommen und so sitzen die beiden allein im Haus fest. Dabei kommen sie sich die beiden näher. Doch während sie sich näher kommen, passieren seltsame Dinge. Hat es jemand auf ihr Leben abgesehen?

Die beiden Charaktere haben mir sehr gut gefallen, meistens ist das jedoch immer der Fall bei Jennifer L. Armentrout. Mir hat auch mal gefallen, dass die beiden keine schlechte Vergangenheit haben und einfach nur ein Konflikt zwischen den beiden war und nicht immer irgendwelche inneren Verletzungen aus der Kindheit wie z.B. bei der Wait for you Reihe. 

Sydney war mir direkt super sympathisch, ich konnte mich richtig in sie hineinversetzten und musste oft mit ihr Lachen, weinen und bangen. Kyler ist glaube ich der Typ Protagonist den man lieben und vergöttern muss! Er ist irgendwie der typische Bad-Boy hat jedoch so viel Herz. 

 "Ich war sicher nicht perfekt, aber verdammt, hier ging es um Syd. Sie würde immer mehr verdienen als das. Sie war viel besser als ich, egal, wie tief meine Gefühle für sie auch waren." 

Der Schreibstil ist so wundervoll, mir fehlen wirklich die Worte. Mit diesem Buch hat die Autorin mich sprachlos gemacht. Meiner Meinung nach ist dieses Buch stärker als einzelne Teile der Wait for You Reihe. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Charaktere Sydney und Kyler erzählt. So lernen wir beiden gut kennen und definitiv auch lieben. Gerade Kyler hat mich mit seinen Gedanken oft zum Lachen gebracht.

 
Ein tolles Buch für zwischendurch, doch leider viel zu kurz. Die Seiten flogen nur vor sich hin, daher habe ich das Buch leider in wenigen Stunden durchgehabt. Die beiden Hauptcharaktere sind so wunderbar- ich will einfach nur mehr von ihnen und bin so traurig, dass diese süße Geschichte zwischen den beiden schon zu Ende ist.




Teil 2
 (Erscheint am 03.04.2017)





Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Piper Verlags.






Mittwoch, 23. November 2016

Crossfire- Vollendung (Rezension)

Crossfire- Vollendung
Autor: Sylvia Day
Seitenanzahl: 544
Genre: Erotik
Verlag: Heyne
Preis: 9,99
Erscheinungsdatum: 11.10.2016


Gideon und Eva sind zurück
Gideon und Eva - der reiche attraktive Geschäftsmann und seine junge Ehefrau sind verbunden durch ein verzweifeltes Verlangen, eine grenzenlose Liebe und das Versprechen für die Unendlichkeit. Mittlerweile hat Gideon sich ganz auf Eva eingelassen, und es scheint, als könnte sie nichts mehr trennen. Doch ihre Entscheidung für die Liebe war nur der Anfang. Für diese Liebe zu kämpfen wird sie entweder befreien … oder zerstören.
Das Cover glänzt wieder mit seiner Schlichtheit und passt sich den Vorgängern super gut an. Der rote Buchrrücken passt vielleicht nicht ganz so gut zu den anderen, die eher gedecktere Farben haben. Trotzdem finde ich, dass dieses Cover sehr gelungen ist mit seiner geheimnisvollen Art, die richtig Lust auf die Geschichte macht.


Ich muss sagen ich war etwas skeptisch dieses Buch zu lesen. Schon der 4. Band der Reihe konnte mich nicht wirklich so überzeugen wie die Bände davor. Trotz alldem wollte ich Eva und Gideon natürlich noch eine Chance geben und ihr Ende miterleben. Vielleicht war es gut mit niedrigen Erwartungen an dieses Buch zu gehen, denn ich habe mich getäuscht und dieses Buch ist alles andere als langweilig. 

Nachdem Gideon und Eva im letzten Band heimlich geheiratet haben, sind sie nun wieder in der harten Realität gelandet. Besuchen  weiterhin die Paartherapie und Gideon fängt langsam an sich Eva anzuvertrauen. Eva hingegen beschließt sich gedanklich und mit Kleinigkeiten auf den Einzug bei ihrem Ehemann vorzubereiten. Nachdem sie ihren Job gekündigt hat, nutzt sie die Zeit für die anstehende zweite Hochzeitsfeier mit Freunden und Familie. Doch die Vergangenheit steht den beiden immer noch in ihrem Weg. Ist die Ehe stark genug?

Der Einstieg in das Buch verlief bei mir anfangs etwas holprig. Den 4. Band hatte ich vor 2 Jahren gelesen und durch die vielen anderen Bücher die ich in diesem Genre lese hatte ich nur noch wenige Erinnerungen von Eva und Gideon. Nach den ersten 100 Seiten war ich jedoch wieder total im Bann der Geschichte.

Die Charaktere wurden richtig schön ausgearbeitet und ich fand es toll, dass sowohl Gideon als auch Eva eine deutliche Entwicklung gemacht haben. In diesem Teil stehen eindeutig die Charaktere und die Gefühl im Vordergrund, nicht wie in den vorherigen Bänden, wo es immer nur um Sex ging. Das gefiel mir richtig gut. Wir haben Gideon und Eva mal richtig  kennengelernt. Auch die Handlung punktet durch Abwechslung und eine gute Mischung aus Entwicklungsmomenten der Protagonisten als Paar und spannenden Szenen.

Sylvia Day hat wirklich einen schönen Schreibstil. Auch in diesem Buch schafft sie wieder eine sehr tolle emotionale Spannung, die einen nur so durch das Buch fliegen lässt. Es wird wieder aus der Sicht der beiden Protagonisten Eva und Gideon geschrieben. In diesem Teil stehen die Gefühle und Gedanken der beiden ehr im Vordergrund, so lernen wir sie hier besser denn je kennen und lieben. Mir ist es sehr schwer gefallen, die beiden nun endlich gehen zu lassen. Ein wirklich tolles Finale- großer Lob an die Autorin!

 
Tolle, wahre Emotionen treffen auf kaputte Charaktere. In diesem letzte Teil der Reihe hat Sylvia Day nochmal alles gegeben und einen wirklich schönen Abschluss geschrieben,der es in sich hat. Ich hätte nie gedacht, dass mich das Buch so umhaut und mich emotional richtig mitnimmt. Einfach nur toll!





Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Heyne Verlags.

http://www.randomhouse.de/heyne/




Montag, 14. November 2016

Dein Leuchten (Rezension)


Dein Leuchten
Autor: Jay Asher
Seitenanzahl: 320 Seiten
Genre: Roman
Verlag: cbt
Preis: 14,99
Erscheinungsdatum: 31.10.2016
Jedes Jahr zu Weihnachten reist Sierra mit ihren Eltern nach Kalifornien, um dort auf der Familienplantage Weihnachtsbäume zu verkaufen. Doch diesmal wird Sierras Welt auf den Kopf gestellt. Sierra verliebt sich – das erste Mal, unsterblich und mit aller Macht. In Caleb, den Jungen mit den Grübchen, der Weihnachtsbäume verschenkt und eine dunkle Vergangenheit verbirgt, denn Caleb soll seine Schwester angegriffen haben. In seiner Heimatstadt ist er deshalb ein Außenseiter. Sierras Eltern, ihre Freunde, alle warnen sie davor, sich auf ihn einzulassen. Doch Sierra kann nicht glauben, dass Caleb gefährlich ist, und riskiert alles, um ihre große Liebe zu gewinnen …

Das Cover ist ein absoluter Traum. Es sprüht förmlich die Weihnachtsstimmung aus und macht richtig Lust auf die süße Geschichte für Zwischendurch. Gerade das Cover hat ich überhaupt auf fas Buch bei den Neuerscheinungen aufmerksam gemacht.

 Das wunderschöne Cover hatte mich auf mich dieses Buch aufmerksam gemacht. Vor vielen, vielen Jahren habe ich auch sein erstes Buch „Tote Mädchen lügen nicht“ gelesen und war zu dem Zeitpunkt sehr überzeugt. Daher hatte ich auch auf dieses Buch Lust und war gespannt, ob der Autor mich auch noch heute überzeugen kann.

Unsere Hauptprotagonistin Sierra reist jedes Jahr mit ihren Eltern nach Kalifornien, um dort ihre Eltern bei dem Weihnachtsbaumverkauf zu unterstützen. Doch dieses Jahr ist alles anders, denn Sierra lernt Caleb kennen. Die beiden verstehen sich direkt gut und freunden sich schnell an und verbringen immer mehr Zeit miteinander. Doch nach nur wenigen Tagen  wird Caleb wieder mit seiner Vergangenheit konfrontiert, die auch zwischen den beiden steht. Kann Sierra Caleb vertrauen?

Die beide Hauptcharaktere Sierra und Caleb habe ich wirklich schnell in mein Herz geschlossen. Sie harmonieren sehr schön zusammen und haben beide ihre Macken und Kanten, waren sehr schön ausgeschmückt und nicht zu oberflächlich.

Der Schreibstil des Autors ist ungewöhnlich aber toll. Die Seiten lassen sich wirklich schnell lesen, sodass das nicht ganz so dicke Buch schnell in einem Rutsch durchgelesen werden kann. Die komplette Story wurde von der Protagonistin Sierra erzählt, dadurch hatten wir tolle Einblicke in ihre Gedanken- und Gefühlswelt.

Ein wirklich sehr schönes Buch über die Liebe und über Vergebung. Hier sieht man wieder, dass jeder Mensch einen Zweite Chance verdient hat und man nicht alles glauben sollte, was einem erzählt wird.

Eine wirklich süße Weihnachtsgeschichte für Zwischendurch. Aus meiner Sicht ein Roman für jede Altersklasse, die sich gerne schon jetzt in Weihnachtsstimmung versetzen lassen möchte.






Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des cbtVerlags.

http://www.randomhouse.de/cbt/