Freitag, 10. Februar 2017

Als ich dich suchte (Rezension)

Als ich dich suchte
Autor: Lauren Oliver
Seitenanzahl: 368
Genre: Roman
Verlag: Carlsen
Preis: 19,99
Erscheinungsdatum: 201.02.2017

Die beiden Schwestern Nick und Dara sind grundverschieden und doch unzertrennlich. Bis Dara Nicks besten Freund Parker küsst. Bis zu dem Autounfall, bei dem Dara im Gesicht verletzt wird. Seitdem sprechen die Schwestern nicht mehr miteinander. Als Dara an ihrem Geburtstag spurlos verschwindet, glaubt Nick zuerst an einen dummen Scherz. Doch Dara ist schon das zweite Mädchen, das in der Gegend verschwunden ist. Nick spürt, dass ihre Schwester in großer Gefahr ist und dass sie sie finden muss – bevor es zu spät ist.
Das Cover ist wirklich ein wunderschöner Mädchentraum. Die Farben harmonieren perfekt zueinander und machen dieses Buch zu einem wahren Blickfang im Bücherregal. Ebenfalls verrät es nicht wirklich viel von dem Inhalt und macht daher super neugierig auf die Geschichte.


„Als ich dich suchte“ ist nicht mein erstes Buch dieser Autorin, ihre Amor-Trilogie und „Panic“ stehen auch schon gelesen in meinem Bücherregal. Gerade durch den besonderen Schreibstil und den tollen Geschichten, war ich auch sehr gespannt auf das neue Buch von Lauren Oliver. Schon das Cover und der Klappentext konnten mich in der Verlagsvorschau überzeugen, sodass ich mich sehr auf dieses Buch gefreut habe.

In der Geschichte geht es um die beiden Schwestern Nick und Dara. Die beiden sehen sich zwar äußerlich sehr ähnlich, sind charakterlich aber alles andere als das. Während Dara die Rebellin der Familie ist, ist ihre ältere Schwester Nick der Ruhepol. Doch trotz der unterschiedlichen Lebensweise sind Nick und Dara mehr als nur Schwestern, sie sind beste Freundinnen und vertrauen sich blind. Als Dara Nicks besten Freund Parker küsst verändert sich die Beziehung schlagartig. Kurze Zeit später kommt es zu einem Unfall, bei dem Dara große Verletzungen erleidet. Nick, die am Steuer saß, kann sich jedoch an nichts mehr erinnern. Von diesem Zeitpunkt an scheint Dara für Nick unerreichbar zu sein, denn sie spricht nicht mehr mit ihrer Schwester und geht ihr aus dem Weg. Nick hingegen möchte nur eines: Sie will dass alles wieder so wie früher wird. Doch dann verschwindet Dara spurlos und Nick weiß direkt, dass ihre Schwester in Schwierigkeiten steckt.

Der Einstieg in die  Geschichte hat mir schon gut gefallen, man kommt schnell in das Geschehen der Story. Umso mehr man jedoch in die Handlung eindringt, desto größere werden die Fragezeichen des Lesers. Immer wieder werden verschiedene Handlungsstränge erzählt, bei denen man meint, dass sie nicht zusammengehören. Erst im letzten Drittel wird die Geschichte zu einem Ganzen.

Die beiden Schwestern mochte ich eigentlich ganz gerne. Trotz den verschiedenen Charaktereigenschaften kann mich nicht entscheiden, welche der beiden ich mehr mochte.
Nick ist eher die „Perfekte“ der beiden Schwestern, dass Kind welches keine Sorgen macht, immer pünktlich und zufriedenstellend erscheint. Sie macht keine Probleme und ist der Ruhepol der Familie.

Dara hingegen ist eine Rebellin. Vom zuckersüßen Engel macht sie eine Wandlung durch, welche für viele vielleicht unvorstellbar, aber dennoch hart an die Realität mancher Jugendlichen und deren Lebenswandel herankommt. Sie trinkt, feiert und probiert sämtliche Drogen aus, auch das Thema Sex, Jungs und kleine kriminelle Handlungen nimmt sie mit. Die Geheimnisse zwischen den beiden waren einfach nur toll.

Der Schreibstil ist wie auch in ihren anderen Roman sehr flüssig und jugendlich. Man kommt gut durch die Geschichte und hat fast das Gefühl selbst dabei zu sein. Die Story wird abwechselnd aus Nicks und Daras Sicht geschrieben und ist mit interessanten Zeitungsartikeln inklusive der Kommentare, Briefe oder Tagebucheinträge geschmückt, was mir persönlich immer sehr gut gefällt. Gerade durch die Tagebucheinträge konnten wir die beiden sehr gut kennenlernen und ihre Gefühle nachvollziehen.



Die Idee der Geschichte „Als ich dich suchte“ von Lauren Oliver hat mich total begeistert. Der Mittelteil hat sich für meine Meinung leider etwas gezogen, daher auch einen Stern Abzug. Trotz alledem ein tolles Jugendbuch, mit einer interessanten und spannenden Geschichte.







Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Carlsen Verlags.






Montag, 6. Februar 2017

New York Diaries- Sarah (Rezension)

New York Diaries- Sarah
Autor: Carrie Price
Seitenanzahl: 352
Genre: Liebesroman
Verlag: Droemer Knaur
Preis: 9,99
Erscheinungsdatum: 10.01.2017

Die New York Diaries: Geschichten, die das Herz berühren
Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für junge Leute, die hungrig auf das Leben sind. 
Sarah Hawks lebt schon lange im Knights, und obwohl nichts darauf hoffen lässt, dass ihr großer Traum in Erfüllung geht, hält sie stur daran fest: Musikjournalisten mag es viele geben, aber niemand hat so ein Gespür für Musik wie sie. Dann lernt Sarah bei einem Konzert in einem kleinen Club den Sänger Will Brown kennen. Normalerweise trennt sie sauber zwischen Arbeit und Privatleben, doch diesmal stolpert sie Herz über Kopf in unbekannte Gefühlswelten.
Die Cover der Reihe finde ich wirklich sehr schön und ansprechend. Sie verraten nicht viel von der Geschichten und machen sehr neugierig auf den Inhalt. Insgesamt harmoniert der schwarze Hintergrund mit der farbigen Schrift total. Auch das die Stadt New York in dem Schriftzug zu sehen ist, ist einfach genial gemacht.

Nachdem ich den ersten Band der neuen Reihe des Autorenduos wirklich toll fand, musste ich natürlich auch den zweiten Teil von Carrie Price lesen und war daher sehr gespannt darauf, welchen Charakter diese Autorin erschafft. 

Sarah liebt Musik und diese ist ihr Leben, und damit das auch jeder weiß, betreibt sie einen Musikblog und hofft, irgendwann als Musikjournalistin auch Geld damit zu verdienen. So stöbert sie gern durch die Bars und hört sich Bands und Musiker an. Nur leider kann sie davon noch nicht leben und so arbeitet sie als Kellnerin bei einem Caterer, allerdings zweifelt sie mit 27 Jahren langsam an ihren Erfolg in der Musikwelt Fuß zufassen. Zurück nach Hause möchte sie auch nicht und sich von ihren großen Brüdern hochziehen zulassen. So kämpft sie mit sich und ihren Träumen und lernt schon  bald Leute kennen, die sie zu ihrem Traum näher bringen.

Sarah war mir von Anfang an total sympathisch, natürlich, ehrlich und voll Energie, sobald die richtige Musik spielt, gab es für diese junge Frau, kein halten mehr. Sie ist ein authentischer Charakter, der einiges durchmacht, um an sein Ziel zu kommen. Ihr fällt nichts in den Schoss, viele Rückschläge lassen sie an ihren Traum zweifeln. Nicht nur ihre berufliche Karriere als Musikjournalistin will nicht so richtig vorankommen, auch ihr Liebesleben steht auf Pause. Bis das Schicksal es zu gut mit ihr meint, und gleich zwei Männer für sie aus dem Ärmel schüttelt. 

Will, der Musiker mit der tollen Stimme, der Sarah sofort eine Gänsehaut beschert hat. Er ist eher der ruhige Typ, der wirklich für die Musik lebt und lieber in Parks spielt, als sich der großen Plattenwelt zu verkaufen. Er war mir auf anhieb sympathisch und schnell schloss ich ihn in mein Herz. 

Der andere Typ ist Charlie, den Sarah nach einer misslungenen Party kennenlernt und irrtümlich für einen Kellner hält. Die Zwei bringen New York zum Leuchten und machen eine Nacht zum Tag. Erst später erfährt Sarah, dass Charlie der Sohn eines Musikkonzernbesitzers ist  und sie in der Firma haben möchte. Am Anfang wusste ich schon nicht was ich von ihm halten soll. Er hat nicht viel von sich preisgegeben und kam mir irgendwie gekünstelt rüber. Er war einfach ein Komischer Typ mit dem ich nicht warm geworden bin. Zuerst noch fand ich ihn ganz interessant aber zum Ende hin hat man gemerkt, dass er wirklich nur ein Abbild seines Vaters ist.

Auch der Schreibstil konnte mich, wie auch in den anderen Büchern der Autorin, sehr überzeugen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Sarah geschrieben, so lernten wir sie natürlich am besten kennen.


Insgesamt ist der zweite Band von "New York Diaries" ein unterhaltsamer und schöner Roman für Zwischendurch, der in jedem Fall den Leser fesselt und mit liebenswürdigen Charakteren punkten kann. Leider war der Verlauf der Handlung für mich etwas vorhersehbar daher auch einen Stern Abzug. Insgesamt kann ich diese Reihe allerdings trotzdem nur empfehlen, obwohl der Erste Teil für mich klar an erster Stelle steht. Nun bin ich natürlich umso mehr auf den dritten Band gespannt, der im April erscheint.






Teil 3
(Erscheint am 03.04.2017)





Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Droemer Knaur Verlags.


Trinity- Gefährliche Nähe (Rezension)

Trinity- Gefährliche Nähe
Autor: Audrey Carlan
Seitenanzahl:352
Genre: Erotik
Verlag: Ullstein Taschenbuch
Preis: 12,99
Erscheinungsdatum: 26.01.2017

Er liebt sie. Doch kann er sie vor ihrer Vergangenheit beschützen? 
Gillian Callahan sollte glücklich sein. An ihrem Finger funkeln die Diamanten des Verlobungsrings, den Chase Davis ihr geschenkt hat. Sie wird die Ehefrau des heißesten Milliardärs der Welt sein. Niemand versteht, warum sie erst in einem Jahr heiraten will, am wenigsten Chase, der Gillian jeden Wunsch von den Augen abliest. Doch sie spürt, dass sich etwas in ihr gegen seine Kontrolle wehrt. Und kann Chase sie wirklich vor dem unbekannten Stalker beschützen, der jeden ihrer Schritte verfolgt? Zu spät wird klar, in welch tödlicher Gefahr nicht nur Gillian schwebt ...
 Interesse geweckt? (KLICK) ♥

Die Cover der neuen Reihe von Audrey Carlan sind wieder einmal unbeschreiblich toll. Wie auch die von „Calendar Girl“ überzeugen sie mich voll und ganz. Die Schlichtheit und das immer wieder gleiche Motiv in anderen Farben, macht die Reihe zu einem ganz besonderen Hingucker. 


Audrey Carlan hat mit "Trinity - Verzehrende Leidenschaft" einen grandiosen Reihenauftakt gestartet der mich vollkommen begeistert hat und obwohl ich dachte, besser kann es nicht werden, hat uns die Autorin gezeigt, dass hier noch viel mehr möglich ist. Unglaublich doll hatte ich mich auf dieses Buch gefreut und kann vorweg nur sagen, dass es mich wieder voll und ganz zufrieden stellen konnte.

Gillian und Chase sind glücklich verliebt, planen ihre Hochzeit und auch ihre Freunde haben das große Glück gefunden, doch zur gleichen Zeit werden sie alle von einem skrupellosen Stalker verfolgt, der Gillian unbedingt für sich alleine haben will und bereit ist, alles dafür zu tun. Eines Tages wird ihr bester Freund Philipp Opfer eines Bombenanschlags in einem Fitnessstudio . Schon bald wird klar, dass dahinter dem Anschlag Gillians unbekannter Stalker steckt, der noch weitere Anschläge plant. Gillian und ihre Freunde schweben in großer Gefahr, denn der Stalker scheint Chase und seinen Leuten immer einen Schritt voraus zu sein …

Die Liebesgeschichte zwischen Chase und Gillian ist nach wie vor sehr intensiv und ich mag die Verbindung, die zwischen den beiden besteht. Ich finde es toll wie Chase immer für sie da ist und aus ihren düsteren Gedanken herausholt. Auch die Entwicklung der beiden hat mir gut gefallen. Gerade Gillian konnten wir in diesem Teil richtig kennenlernen und auch ihre Gedanken und Gefühle erfahren. 

Die Geschichte entwickelt sich rasant, und hat einige Thrillerelemente, was ich durchweg positiv fand. Sehr gut gefallen hat mir ebenfalls , dass es zusätzlich zur Erzählung aus Gillians Sicht einige Kapitel aus der Sicht des Stalkers gibt. Das steigert die Spannung und gibt einen tolle Lesemomente. Auch das Ende lässt aufjeden fall auf einen tollen dritten Band hoffen. 

Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt flüssig und lässt sich locker lesen. Durch die Thrillerelemente und einige Wendungen, die der Leser nicht voraussieht, ist das Buch sehr spannend und muss in einem Rutsch durchgelesen werden. Der abwechselnde Perspektivwechsel zwischen Gillian, ihrem Stalker und Chase macht die Geschichte zur einer ganz besonderen. 



Ein so guter Zweiter Teil dieser Reihe, ich bin einfach nur geflasht. Ich weiß jetzt schon nicht mehr wie ich nach diesem fiesen Cliffhanger noch bis ende Februar warten soll. Ich freue mich so sehr darauf und bin sehr gespannt darauf, wie es im nächsten Teil weitergeht. 






Teil 3
(Erscheint am 24.02.2017)




Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Ullstein Verlags.

Sonntag, 5. Februar 2017

Between the Lines: Weil du alles für mich bist (Rezension)

Between the Lines: Weil du alles für mich bist
Autor: Tammara Webber
Seitenanzahl: 304
Genre: Roman (Young Adult)
Verlag: MIRA Taschenbuch
Preis: 9,99
Erscheinungsdatum: 05.12.2016

Reid – der Bad Boy hat sein Herz verloren. Mit Dori zusammen scheint er endlich die Balance zwischen Glamour und Alltag gefunden. Doch plötzlich taucht seine Ex wieder auf – im Gepäck eine Nachricht, die alles verändern wird.

Dori – ist total verliebt in Reid. Aber kann dieser wirklich den Verlockungen der Glitzerwelt widerstehen? Oder wird sie ihn an seine wilde Vergangenheit verlieren? 

Brooke – möchte ihr Leben auf die Reihe bringen. Der erste Schritt dazu: ihre und Reids Geschichte aufzuarbeiten. Dafür müssen sich beide der Wahrheit stellen…

Die Cover der Reihe gefallen mir richtig gut! Gerade auch dass sie immer, bis auf die Farbe, gleich sind, machen sie zu ganz besonderen Büchern im Regal mit einem schönen Wiedererkennungswert. Ein aufjeden Fall passendes Cover für eine solche Liebesgeschichte, welches nicht viel vom Inhalt verrät und neugierig auf die Story macht.

Nachdem ich die drei vorherigen Teile dieser Reihe für gut empfunden habe, war es für mich natürlich klar, dass ich auch den letzten Teil lesen werde. 

Die Geschichte schließt nahtlos an Band 3 an. Reid ist immer noch glücklich mit Dori. Doch dann erfährt er von seiner Schauspielkollegin Brooke, mit der er vor einigen Jahren zusammen war, dass sie beschlossen hat, um das Sorgerecht für ihren gemeinsamen Sohn River zu kämpfen. Damals gab Brooke ihren Sohn direkt nach der Geburt ab und glaubte River sicher und glücklich in den Händen einer liebevollen Pflegefamilie. Doch nachdem sie erfahren hat, dass der Pflegevater verstarb und die drogensüchtige Mutter auf die schiefe Bahn geraten ist, hält Brooke nichts mehr auf. Zum ersten Mal in ihrem Leben sorgt sie sich um einen anderen Menschen.

Reid fürchtet nun, dass Dori ihm den Laufpass geben könnte, wenn er ihr von River erzählt und schweigt sich zunächst darüber aus. Doch als Brooke ihm eine Verzichtserklärung zukommen lässt, kann er sich nicht dazu überwinden, diese zu unterschreiben. Er will River kennenlernen. Aber wie wird Dori reagieren, wenn sie von dem Jungen erfährt? Kann die neue Liebe diesen Druck stand halten?

Ich mochte die vier Charaktere auch in diesem Buch wieder sehr gerne. Ich finde die Autorin hat ihnen eine tolle Entwicklung gegeben und sie alle samt wirklich toll dargestellt. Gerade die Passgen von dem kleinen River haben mir unglaublich gut gefallen und auch Brooke konnte mich in diesem finalen Band überzeugen. Sie wirkte echt und zeigt wahre Gefühle. 

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir, wie auch in den vorherigen Bänden, sehr gut. Die Kapitel wechseln zwischen den einzelnen Charakteren, sodass wir alle Gedanken und Gefühle gut nachvollziehen können.
Mit jedem Buch der Reihe mochte ich sie alle noch mehr, lernte sie besser kennen, und trenne mich nun nur ungern von ihnen.


Tammara Webber hat es auch im letzten Teil wieder geschafft mich zu überraschen, ihren Charakteren noch mehr leben einzuhauchen und der Geschichte ein tolles Ende zu geben. Irgendwie schade, dass die Geschichte von den vieren nun vorbei ist. Ich hätte mir gerade am Ende noch die eine oder andere Seite mehr gewünscht. 




Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Mira Taschenbuch/ HarperCollins Verlags.

Donnerstag, 2. Februar 2017

Under your Skin. Halt mich fest (Rezension)

Under your Skin. Halt mich fest
Autor: Scarlett Cole
Seitenanzahl: 448
Genre: Erotik
Verlag: Ullstein Taschenbuch
Preis: 9,99
Erscheinungsdatum: 13.01.2017

Harper Connelly führt ein vermeintlich unbeschwertes Leben in Miami. Doch sie trägt eine schmerzhafte Erinnerung an ihren Ex-Freund mit sich: Narben auf ihrem Rücken. Harper will endlich wieder im Bikini an den Strand gehen, sich frei von der Vergangenheit machen. Trent Andrews ist für seine kaschierenden Tätowierungen bekannt. Als sie ihn zum ersten Mal sieht, spürt sie sofort eine überwältigende Anziehung. Auch Trent ist übermannt von seinen Gefühlen für diese verletzliche Schönheit, die plötzlich vor ihm steht. Doch Harper fällt es schwer sich fallen zu lassen. Dann merkt sie, dass Trent nicht nur unglaublich attraktiv ist, sondern dass es da noch etwas gibt. Langsam beginnt sie, ihm zu vertrauen. Auch das Tattoo wird von Sitzung zu Sitzung schöner – ein großes Schwert in Flammen. Bis plötzlich SMS auftauchen, die nur von einem stammen können: Harpers Ex. Schafft er es ein zweites Mal ihr Leben zu erschüttern?
 Interesse geweckt? (KLICK) ♥

Das Cover ist mir direkt ins Auge gefallen. Mich spricht es wirklich sehr an, auch der zweite Teil gefällt mir gut. Gerade, dass der Hintergrund schwarz-weiß und nur der Titel farbig ist, macht das Buch zu einem besonderen Hingucker. Zudem passt es super zum Inhalt der Geschichte und macht neugierig auf die den Inhalt.


Ich bin in der Verlagsvorschau auf das Buch aufmerksam geworden. Cover und gerade die Story mit einem Tätowierer haben direkt meine Interesse geweckt, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss, war für mich ab diesem Zeitpunkt total klar.

Harper lebt ein unscheinbares Leben, für andere ist es nicht sichtbar aber sie trägt die Narben ihrer Vergangenheit für immer auf der Haut und in ihrem Herzen.
Obwohl sie es geschafft hat sich ein normales Leben aufzubauen, erinnern sie diese Narben ständig an das traumatische Ereignis ihrer Vergangenheit. Für Harper gibt es nur einen Ausweg- Sie muss die Narben endlich hinter sich lassen und möchte sich am Rücken tätowieren lassen. Dafür kommt ihr nur ein Tätowierer in den Kopf- Trent. Er ist für seine kaschierenden Tätowierungen bekannt und ist einer der besten in diesem Beruf. Harper bittet ihn um Hilfe, Trent ist zunächst schockiert vom Ausmaß der Narben auf Harpers Köper, doch er willigt ein ihr zu helfen. Schon bald entwickelt sich eine innige Freundschaft zwischen den beiden, doch beide wissen ebenso das sie mehr wollen, die Anziehungskraft zwischen ihnen wächst spürbar. Harper könnte nicht glücklicher sein, doch dann schlägt die Vergangenheit erbarmungslos zu und setzt die beiden auf eine harte Probe…

Die Charaktere finde ich allesamt direkt super sympathisch und wundervoll gezeichnet, die Autorin hat es geschafft ihnen auf einmalige Art wahres Leben einzuhauchen. Harper ist für mich eine wundervolle Protagonistin. Während sie zu Beginn noch zurückhaltend und schüchtern wirkte konnte ich miterleben wie sie immer mehr auftaute. Ich mochte ihren Humor sehr und kann ihr meinen größten Respekt aussprechen, sich nach dieser Vergangenheit noch so stark nach außen zu präsentieren.

Trent ist ebenfalls ein wundervoller Charakter, er ist quasi der Fels in der Brandung und immer für Harper da. Ich hätte am Anfang nicht gedacht, dass ich ihn so sehr in mein Herz schließe. Er ist einfach nur toll und super fürsorglich. 

Auch ihre Freunde und Nebencharakter passen so realistisch in ihre Geschichte, dass das Zusammenspiel und die daraus entstandenen Szenen eine perfekte Mischung bilden.

Der Schreibstil hat mir von der ersten Seite an, sehr gut gefallen. Das Buch ist super angenehm und flüssig zu lesen und fesselte mich schon direkt am Anfang. Das Buch wird immer abwechselnd aus der Sicht von Harper und Trent erzählt. So können wir beide sehr intensiv kennenlernen. Vor allem, wie die Autorin es schafft, das Innere beider Protagonisten authentisch darzustellen, war großartig. Ich freue mich jetzt schon riesig darauf, bald den zweiten Teil von ihr zu lesen.  


Mit "Under Your Skin - Halt mich fest" ist der Autorin ein emotionaler, schockierender, gefühlvoller und sehr fesselnder Roman gelungen der mich richtig begeistert hat. Auch die Thematik mit den ganzen Tattoos usw. hat mich richtig angesprochen. 
Doch neben einer Prise Erotik und den super-romantischen Szenen, beinhaltet die Geschichte auch ein ernsthaftes Thema, das sich durch den Roman zieht, für eine Menge spannender und fesselnder Szenen sorgt und unter die Haut gehtIch freue mich schon jetzt riesig auf den 2. Teil, in dem es um Cujo und Drea geht.





Teil 2
(Erscheint am 10.02.2017)




Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Ullstein Verlags.