Freitag, 21. April 2017

Addicted to Sin: Du gehörst mir... (Rezension)

Addicted to Sin: Du gehörst mir...
Autor: Monica James
Seitenanzahl: 480
Genre: Roman (Young Adult)
Verlag: Heyne
Preis: 9,99
Erscheinungsdatum: 10.04.2017

Komm, setz dich. Erzähl mir deine dunkelsten Geheimnisse – oder traust du dich nicht?

Mein Name ist Dr. Dixon Mathews, ich bin New Yorks renommiertester Psychiater. Für 500 Dollar die Stunde entlocke ich meinen Patienten ihre kleinen schmutzigen Geheimnisse. Ich bin smart, arrogant, sehe blendend aus und nehme garantiert keine Frau ein zweites Mal. Das aber wird sich bald ändern – dank zweier vollkommen unterschiedlicher Frauen, die doch eines gemeinsam haben: Leidenschaft und Hingabe. Für welche werde ich mich entscheiden?
 Interesse geweckt? (KLICK) ♥

Das Cover finde ich richtig Klasse. Es ist sehr düster und macht super neugierig auf die Geschichte. Die dargestellte Ledercouch passt super um Inhalt und deutet auf heiße und prickelnde Momente.

 Ich hatte nicht die größten Erwartungen an dieses Buch, im Laufe der Zeit sind bei mir leider viele negativen Stimmen angekommen, beeinflussen lassen habe ich mich jedoch davon nicht- und das war auch gut so! Dieses Buch verdient definitiv mehr Hype und sollte nicht unterschätzt werden.

In diesem Buch geht es um Dixon, einen Psychiater, der nach längerer Durststrecke an zwei Frauen gleichzeitig interessiert ist. Beide Damen sind sehr unterschiedlich. Juliet ist eine Nymphomanin, die Patientin von Dixon ist und Madison ist das schüchterne Mädchen von nebenan, die ein Geheimnis zu haben scheint. Dixon mag beide Frauen, kann sich zwischen Ihnen nicht entscheiden, beide haben andere Vorzüge. Wer von den beiden sein Herz gewinnen wird, müsst ihr natürlich selbst erfahren.

„Aber wie schon gesagt, ich bin nicht der Held in dieser Geschichte. Ich bin bloß ein Mann – ein Mann, der langsam aus dem Augen verliert, was richtig und was falsch ist.“

Die drei Charaktere haben mir eigentlich alle zugesagt. Mit den einen wurde ich schneller warm mit den anderen langsamer. Dixon habe ich in Laufe des Buches mit seiner Art ins Herz geschlossen, obwohl er mir anfangs unsympathisch vorkam. Seine direkten Art Juliet gegenüber fand ich teilweise echt erschreckend. Erst als er sich emotional auf Madison einlassen hat, wurde ich warm mit ihm. Dort merkte man, dass hinter seiner Fassade doch ein weicher Kern ruht.  Auch in Madison konnte ich mich gut einfühlen und ihre Gedanken, Ängsten und Handlungen nachvollziehen, besonders nachdem sie Dixon ein Teil ihrer Vergangenheit offenbart. Obwohl es sich um eine Dreiecks-Beziehung aus Dixon Sicht handelt, fehlte mir die Perspektive aus Juliet Sicht. Da das Buch aber mit einem Cliffhanger endet, gehe ich davon aus, dass man von ihr in der Fortsetzung mehr lesen wird. 

Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Die Seiten flogen nur so dahin, ich war direkt in der Geschichte gefangen und konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Erzählt wird aus der Sicht von Madison und Dixon, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt des jeweiligen Charakters gibt. Besondern gut gefiel mir aber, dass der Hauptprotagonist endlich mal ein Mann ist und die Geschichte aus seiner Sicht erzählt wird. 

Mir hat das Buch sehr zugesagt. Ich bin immer noch sehr froh, dass ich mich von den negativen Stimmen im Netz nicht beeinflussen lassen habe. Die Geschichte ist gut geschrieben, der Schreibstil ist sehr flüssig und es gibt viele erotische Szenen. Dieses Buch ist definitiv kein Young Adult, das sollte den Lesern klar sein. Ich freue mich schon riesig auf Band 2 und bin schon gespannt wie die Geschichte ausgeht.



Band 2
(Erscheint am 14.08.2017)




Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Heyne Verlags.

http://www.randomhouse.de/heyne/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen