Donnerstag, 22. Juni 2017

Fighting to be Free - Nie so geliebt (Rezension)

Fighting to be Free - Nie so geliebt
Autor: Kirsty Moseley
Seitenanzahl: 528
Genre: Roman (Erotik)
Verlag: MIRA Taschenbuch
Preis: 12,99
Erscheinungsdatum: 12.06.2017
Es ist Jamies letzte Chance auf ein normales Leben. Bisher war seine Existenz bestimmt von Armut und Gewalt. Frisch aus dem Gefängnis entlassen ist er voller guter Vorsätze. Doch so leicht entkommt man seiner Vergangenheit nicht. Dann begegnet er Ellie -- und sie verkörpert all das, wonach er sich sehnt. Die Anziehungskraft reißt sie beide mit. Jamie will alles tun, sich ihrer würdig zu erweisen, der Mensch zu werden, den Ellie lieben kann. Aber noch hat er ihr nicht die Wahrheit über seine dunklen Taten gestanden. Sind Ellies Gefühle stark genug, um bei ihm zu bleiben? Bei einem Mann, der das Leben eines anderen auslöschte …
Interesse geweckt? (KLICK) ♥

Das Cover gefällt mir richtig gut. Nicht nur die Farbe, auch die schlichte Aufmachung sind mir direkt ins Auge gefallen und haben mich überhaupt aufmerksam auf dieses Buch gemacht.


Das Buch ist mir ganz spontan in der Verlagsvorschau aufgefallen. Der Klappentext hat mir auch direkt zugesagt und lässt auf eine schöne New Adult Geschichte hoffen. Das mich das Buch allerdings so sehr überzeugen konnte, hat auch mich geschockt.

In „Fighting to be free“ geht es um Jamie und Ellie, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Der junge Jamie wurde vor vier Jahren verurteilt und ist nun frisch aus dem Gefängnis entlassen worden. Voller guter Vorsätze, betritt er freien Boden und weiss, das dies auch seine letzte Chance auf ein normales Leben ist. Denn bisher war seine Existenz bestimmt von Armut und Gewalt und kriminellen Machenschaften, das sollte sich nun ändern.
Doch Jamie merkt schnell, das er seiner Vergangenheit nicht so einfach entkommen kann. Bis er die junge und attraktive Ellie kennen lernt. Sie stammt aus gutem Hause, wohl behütet von ihren Eltern die auf Jamie eine wahnsinnige Anziehungskraft hat. Die beiden können unterschiedlicher nicht sein, ziehen sich beide jedoch magisch an. Ob diese Beziehung eine Zukunft haben kann?

Beide Protagonisten haben mir wirklich gut gefallen. Ich konnte mich mit den beiden super identifizieren und hatte keine andere Wahl als mit ihnen mitzuleiden. Der junge Jamie ist ein verurteilter Mörder, der es in seiner Vergangenheit nicht einfach hatte. Schon früh musste er sein Kindheit aufgeben und sich um seine kleine Schwester kümmern. Zwar wirkt Jamie wenn er zu Kid wird, hart und selbstsicher, doch das ist nur eine Fassade. Denn in Wirklichkeit ist Jamie ein herzensguter, hilfsbereiter und lieber Mensch der einfach nur ein normales Leben führen möchte. 

Die junge Ellie hingegen, wirkt durch das wohl behütete Elternhaus etwas naiv, die jedoch in ihrer Art, hilfsbereit und grosszügig ist. Ihr Leben ändert sich mit dem kennen lernen von Jamie, indem sie aus sich raus kommt, selbstbewusster wird und auch ihrem alter entsprechend etwas wagt.

Die Autorin schreibt in so einem angenehmen und verständlichen Schreibstil der so packend und mitreisend ist, das man unbedingt mehr über Jamies Vergangenheit erfahren möchte. Man fliegt nur so durch die Seiten und kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Die Geschichte wird immer abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten erzählt, so lernen wir beide richtig gut kennen und können auch in ihre Gefühlswelt blicken. Gerade das Ende hat mich nochmal richtig mitgenommen und ist sehr spannend geschrieben.

Dieses Buch ist einfach der absolute Wahnsinn! Es ist herzzerreißend, spannend und packend zugleich, sodass man sich von der tiefen und verhängnisvollen Liebe des Bad Boys und der Tochter aus gutem Hause gerne mitreisen lässt. Das Ende war wegen eines Riesen Cliffhangers eine totale Katastrophe, lässt allerdings auch auf eine grandiose Fortsetzung hoffen! Definitiv eines meiner Jahreshighlights!





Band 2
(Erscheint am 13.11.2017)




Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Mira Taschenbuch/ HarperCollins Verlags.

Montag, 12. Juni 2017

The Score – Mitten ins Herz (Rezension)

The Score – Mitten ins Herz
Autor: Elle Kennedy
Seitenanzahl: 416
Genre: Roman (Young Adult)
Verlag: Piper
Preis: 9,99
Erscheinungsdatum: 02.06.2017
Allie Hayes steckt in einer Krise. Sie hat keinen Plan für die Zukunft und außerdem ein gebrochenes Herz. Zügelloser Sex ist sicher nicht die Lösung ihrer Probleme, aber dem unglaublichen Hockeystar Dean Di Laurentis kann sie – zumindest in dieser Nacht – nicht widerstehen. Dean dagegen bekommt immer, was er will. Deshalb kann er es auch nicht fassen, dass Allie nach ihrer gemeinsamen Nacht nichts mehr von ihm wissen will. Dean findet, Allie muss um jeden Preis erobert werden. Aber weiß er wirklich, worauf er sich da einlässt?
Interesse geweckt? (KLICK) ♥

Das Cover passt mal wieder wirklich gut zu dieser Geschichte und passt sich vom Design sehr an seinen Vorgänger an. Wie typisch für New-Adult Bücher, sind die beiden Protagonisten in einer innige Position angedeutet. 

Nach "The Deal - Reine Verhandlungssache" und "The Mistake - Niemand ist perfekt" ist nun mit "The Score - Mitten ins Herz" endlich der dritte Teil der Off Campus-Reihe von  Elle Kennedy erschienen. Mit "The Goal - Jetzt oder nie" kommt am 01. Dezember der vierte Teil auf den deutschen Markt. Dieses Mal dreht sich die Geschichte um Hannahs beste Freundin Allie und Dean, den Mitbewohner von Garrett, Logan und Tucker. Da die beiden Vorgänger mich schon absolut überzeugen konnten, wusste ich, dass auch dieser Teil mich völlig vom Hocker reißen wird.
  
Allie hat gerade mit ihrem Freund Schluss gemacht und will auf keinen Fall in näherer Zukunft wieder eine Beziehung. Doch als sie, um sich vor ihrem Exfreund zu verstecken, kurzerhand im Haus von dem Freund ihrer besten Freundin landet, findet sie sich schlussendlich alleine mit Dean Di Laurentis, wieder. Zunächst geht sie überhaupt nicht auf seine Anmachsprüche und der Gleichen ein, doch nachdem die beiden sich zusammen betrinken, landen sie zusammen im Bett. Am nächsten Tag versucht Allie die Sache zu vergessen und schenkt auch Dean keine Aufmerksamkeit mehr. Normalerweise wäre das für Dean nicht besonders schwer, doch Allie geht ihm nach dieser Nacht einfach nicht mehr aus dem Kopf. So versucht er unerbittlich sie zu überreden, sich noch einmal auf ihn einzulassen. Anfangs lässt sie sich davon nicht beeindrucken, doch nach und nach wird sie schwächer und die beiden kommen sich doch wieder näher. Haben die beiden eine Chance?

Allie fand ich als Protagonistin wirklich toll. Sie ist eine starke Persönlichkeit und konnte mich so oft zum Lachen bringen. Sie ist Schauspielerin und hat schon seit jungen Jahren feste Ziele im Kopf. Das fand ich sehr beeindruckend, denn nicht einmal ihr Exfreund oder auch Dean können sie von ihren Zielen abbringen.

Dean hingegen ist eher das komplette Gegenteil. Er kommt aus guten Haus, lässt das jedoch nicht raushängen. Nach und nach lernt man ihn wirklich besser kennen und merkt was er für ein toller Mensch ist. Er ist sehr hilfsbereit und setzt sich für andere an, das macht ihn nur umso sympathischer. Auch wie er sich in der Gegenwart von Allie verhalten hat, konnte mich sehr überzeugen.

Elle Kennedys Schreibstil ist im New Adult Bereich zurzeit mit Abstand der Beste. Ich kann es kaum in Worte fassen, wie sehr ich diese Autorin vergöttere. Wie gewohnt wird man ohne große Umwege in die Geschichte hinein genommen und kann das Buch dank des wundervollen flüssigen Schreibstils nicht mehr weglegen. Die Geschichte wird abwechselnd von den beiden Hauptprotagonisten Allie und Dean erzählt. So lernen wir beide gut kennen, können ihre Handlungen verstehen. Auch die Gedanken- und Gefühlswelten kommen dabei nicht zu kurz. Kaum eine andere Autorin vermag es Charaktere zu schaffen, die man so schnell und gerne in sein Herz schließt. Die Männer sind Elle Kennedy dabei besonders gut gelungen. Der dritte Teil der "Off Campus - Reihe" ist wie die ersten zwei Bücher ein in sich abgeschlossener Band. Es empfiehlt sich aber der Reihe nach zu lesen, da die anderen Paare immer als Nebencharaktere auftauchen und eine gewissen Spoiler Gefahr vorhanden ist, ebenfalls sind  alle Teile so grandios, daher sollte man lieber keinen davon auslassen.

Alles in einem war das Buch der absolute Wahnsinn, ich kann euch die komplette Reihe sehr ans Herz legen. Ich werde mir in Zukunft aufjeden Fall noch die anderen deutschen Bücher der Autorin anschauen. Elle Kennedy verzaubert den Leser einfach total, ich bin begeistert. Auch in der Paper-Trilogie konnte sie mich sehr überzeugen, die solltet ihr euch übrigens auch mal anschauen!


Teil 4
(Erscheint am 01.12.2017)


Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Piper Verlags.



Montag, 5. Juni 2017

Die Wellington-Saga (Rezension)

Die Wellington-Saga
Autor: Nacho Figueras mit Jessica Whitman
Seitenanzahl: 416
Genre: New Adult
Verlag: Blanvalet Taschenbuch
Preis: 12,99
Erscheinungsdatum: 15.05.2017
Glamouröse Partys, edle Pferde und heiße Nächte unterm Sternenhimmel – hier liegt der Schlüssel zum Glück ...

Champagner und Jetset interessieren die junge und kluge Tierärztin Georgia nicht. Daher stimmt sie wenig begeistert zu, ihren besten Freund zu einem der glamourösen Reitturniere in Wellington, Florida, zu begleiten. Ausgerechnet Alejandro, der unglaublich attraktive älteste Sohn des mächtigen Del Campo Clans, wirft dort ein Auge auf sie und zieht sie wie ein Sturm in eine Welt, in die Georgia so gar nicht zu passen scheint. Doch er ist kein Mann, der ein Nein akzeptiert ...
 Interesse geweckt? (KLICK) ♥

Das Cover gefällt mir sehr gut, es ist zwar schlicht aber einfach wunderschön. Es wirkt durch die Perlmutt Oberfläche sehr edel und passt damit sehr gut zur Geschichte.

Bereits bei der Verlagsvorschau ist mir dieses Buch aufgrund des schlichten aber edlen Covers aufgefallen und ich war neugierig. Polo und Pferde sind definitiv ein neuer Themenschwerpunkt, der mich eigentlich nicht so unbedingt interessiert- das Buch lesen, wollte ich aber trotzdem.

Georgia liebt ihren Beruf als Tierärztin und hat eine besondere Verbindung zu den Tieren. Dank ihres guten Freundes kann sie in Wellington den besten Polospielern bei ihrem Sport zusehen und in die Welt von Alejandro del Campo eintauchen. Doch durch eine geschäftliche Beziehung darf nie mehr aus den beiden werden, auch wenn sie sich noch so sehr zueinander angezogen fühlen …
  
Mit beiden Protagonisten konnte ich mich leider überhaupt nicht identifizieren, was zwar oftmals an mir selbst lag, aber auch sehr oft an der Perspektive. Für meinen Geschmack wurde ein bisschen zu viel über Pferde und das Spiel geredet als es mir lieb wäre. Das ist allerdings nur meine persönliche Meinung. Die Story spielt die meiste Zeit über im großartigen Wellington was vor Schönheit, Reichtum und Glamour nur so protzt. Aber natürlich auch vor Vorurteilen und Ignoranz. Man wurde zu sehr vielen Orten mit den verschiedensten Fassaden geführt , was mir persönlich sehr gefallen hat.

Der Schreibstil des Autors ist flüssig und ich bin sehr leicht und locker durch die Seiten der Geschichte gekommen. Von der Handlung her gibt es sicherlich nicht unbedingt Neues außer vielleicht die Thematik. Aber dennoch hat sie eine Faszination auf mich ausgeübt, so dass ich unbedingt wissen musste wie es weitergeht. Ein wenig ist das Geschehen wie ein modernes Märchen. Zudem gibt es Geheimnisse, die gelöst werden wollen. Diese bringen Spannung in die Geschichte. Und auch die Liebe sowie einige erotische Szenen kommen nicht zu kurz. Jedoch muss ich sagen, dass mir an manchen Stellen doch etwas Tiefgang gefehlt hat bzw. mache Szenen einfach zu wenig ausgearbeitet waren. Die Geschichte ist abwechselnd aus der Perspektive von Georgia und Alejandro geschrieben, die Sprünge zwischen den Beiden sind allerdings nicht sehr gut markiert. Es kommt dadurch leider des Öfteren vor, dass man im neuen Absatz anfangs nicht recht weiß von welcher Seite aus jetzt erzählt wird. 

Insgesamt gesagt ist „Die Wellington-Saga – Versuchung“ von Nacho Figueras ein gut gelungener Auftakt der Reihe, der mir ganz gut gefallen hat. Das Buch ist in sich abgeschlossen und man darf sich in den Folgebänden auf die Familienmitglieder Sebastian und Antonia Del Campo freuen.





Band 2
(Erscheint am 17.07.2017)



Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Blanvalet Verlags.