Donnerstag, 20. Juli 2017

Trinity - Bittersüße Träume (Rezension)

Trinity - Bittersüße Träume
Autor: Audrey Carlan
Seitenanzahl: 320
Genre: Erotik
Verlag: Ullstein Taschenbuch
Preis: 12,99
Erscheinungsdatum: 14.07.2017

Sie ist die Frau seines Lebens. Doch er darf sie nicht lieben.
Das Leben von Maria de la Torre liegt in Scherben: Thomas, die Liebe ihres Lebens, wurde als Polizist im Dienst getötet, als er Marias beste Freundin Gillian Callahan vor einem irren Stalker retten wollte. Thomas‘ Zwillingsbruder Red sieht Maria auf der Beerdigung zum ersten Mal und versteht sofort, warum sich Thomas in die temperamentvolle Tänzerin verliebt hatte. Doch die Freundin seines toten Bruders ist für ihn tabu. Bis plötzlich der Mann auftaucht, der vor Jahren beinahe Marias Tanzkarriere zerstört hätte. Red will alles tun, um Maria zu beschützen. Doch je näher er ihr kommt, umso stärker wird seine Leidenschaft ...
 Interesse geweckt? (KLICK) ♥

Die Cover der neuen Reihe von Audrey Carlan sind wieder einmal unbeschreiblich toll. Wie auch die von „Calendar Girl“ überzeugen sie mich voll und ganz. Die Schlichtheit und das immer wieder gleiche Motiv in anderen Farben, macht die Reihe zu einem ganz besonderen Hingucker im Regal. 

 
Die eigentliche Trinity Trilogie habe ich direkt nach Erscheinen verschlungen und geliebt,  weswegen ich natürlich sehr gespannt darauf war, was die beiden Zusatzbände zu den Protagonisten Maria und Kathleen für den Leser noch bereit halten. Immer wieder wurde das Erscheinungsdatum von „Trinity- Bittersüße Träume“ verschoben, aber jetzt ist es endlich da! Leider ist dies für mich der bis jetzt schwächste Teil der Reihe. 

Der Einstieg beginnt mit Thomas Beerdigung. Alle sind immer noch fassungslos, während Kat immer noch mit schweren Verbrennungen im Krankenhaus liegt und um ihr Leben und ihrer Zukunft bangt, die durch Gillians Stalker Danny zugeführt wurden. Auf der Beerdigung trifft Maria auf Tommys Zwillingsbruder Eliijah. Für Maria natürlich ein harter Schock, die beiden unterscheiden sich äußerlich nur wenig, sind im inneren jedoch das komplette Gegenteil. Maria möchte jedoch nicht auf Eli eingehen und Tommy damit ausnutzen und betrügen. Nachdem ihr Ex Antonio aus dem Gefängnis entlassen worden ist und wieder anfängt Maria zu bedrohen, kommen die beiden sich näher. Maria plagen noch immer Zweifel, doch nach und nach nimmt Eli ihr diese. Eine glückliche Zeit können die beiden jedoch nicht verbringen, der Antonio lauert immer noch hinter jeder Ecke…

Maria war bereits in den vorherigen drei Bänden nicht unbedingt meine Lieblingsfigur. Ehrlich gesagt finde ich diesen Sprachmix, den sie das ganze Buch hinweg durchzieht, etwas nervig. Schon in den ersten Bänden hat mich dies komplett gestört. Auch in ihrem eigenen Buch wurde ich einfach nicht so richtig warm mit ihr. Woran das genau gelegen hat, kann ich euch gar nicht so genau sagen. Elijah hat mir jedoch ganz gut gefallen, er hat einen sehr großen Beschützerinstinkt und kämpft hart um Maria. In den vorherigen Bänden hat Tommy mir jedoch so gut gefallen, dass es mir glaube ich nun einfach schwer fällt, jemanden anderes an Marias Seite zu sehen. Mich hat aber super gefreut, dass auch die anderen Freundinnen – Kat, Gillian und Bree – weiterhin eine große Rolle spielen und auch Chase und Phillip ihre Momente haben.

Der Schreibstil von Audrey Carlan ist wie gewohnt flüssig. Ich hatte das Buch in einem Tag durch gehabt. Es wird  aus der ICH-Perspektive von Maria geschrieben, sodass man ihre Gefühle, Ängste und Handlungen sehr gut nachvollziehen kann. Für mich war diese Geschichte leider etwas zu rasant, die Thematik hat mir gut gefallen, ich glaube ich brauche nicht sagen, dass Audrey Carlan einfach eine sehr gute Autorin ist. Doch leider hat mir in diesem Buch einfach etwas gefehlt.

Wie ihr schon gemerkt hat, konnte mich das Buch leider nicht so fesseln, wie die Vorgänger der Reihe. Trotz alledem freue ich mich riesig auf den nächsten Teil, in dem es um Kat geht und hoffe dort wieder auf eine Geschichte, die mich vollkommend überzeugen kann.






Teil 5
 (Erscheint am 08.09.2017)



Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Ullstein Verlags.

Mittwoch, 19. Juli 2017

Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir! (Rezension)

Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir!
Autor: Lauren Blakely
Seitenanzahl: 304
Genre: Roman (Erotik)
Verlag: MIRA Taschenbuch
Preis: 9,99
Erscheinungsdatum: 10.07.2017
Die Frauen denken, ich bin ein arrogantes Arschloch und ein unverbesserlicher Playboy. Und das war ich auch. Bis eine Woche mein Leben für immer veränderte…

Meiner Familie zuliebe soll ich mich eine Weile zusammenreißen: Keine Sexskandale mehr! Und als perfekter braver Sohn brauche ich eine Schein-Verlobte für sieben Tage. Was läge da näher als meine beste Freundin Charlotte zu fragen? Mit so einer scharfen Frau fällt es mir nicht schwer, den verliebten Softie zu mimen. Leider kann ich seit wir im Bett gelandet an nichts anderes mehr denken als an ihren heißen Körper. Charlotte spielt ihre Rolle als meine Zukünftige perfekt – doch bei mir ist es längst viel mehr als ein Spiel …
Interesse geweckt? (KLICK) ♥

Das Cover ist recht schlicht gehalten, gefällt mir allerdings sehr gut. Gerade der Verlobungsring passt sehr gut zu dem Inhalt des Buches und ist nochmal ein richtiger Hingucker. Gerade auch dadurch, dass es nicht das typische Cover mit den Protagonisten in der Nahaufnahme darstellt, fällt es besonders auf, da es einfach mal etwas anderes ist.

 
Das Buch ist mir spontan in der Verlagsvorschau aufgefallen, gerade das Cover hat mir zugesagt und auch der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht. Gerade auch, dass die Geschichte von dem Hauptprotagonist Spencer erzählt wird, hat mich sehr neugierig gemacht. Nachdem das Buch bei mir angekommen ist, musste ich es direkt in einem Rutsch verschlingen, wie es mir gefallen hat, könnt ihr hier nun lesen.

In „Big Rock – Sieben Tage gehörst du mir“ geht es um Spencer und seine beste Freundin Charlotte. Zusammen führen sie eine gut laufende Bar, das Luck Spot, näher gekommen sind die beiden sich jedoch noch nicht- Während Spencer eine Frau nach der anderen abschleppt, versucht Charlotte ihrem Ex aus dem Weg zu gehen und ihn ein für alle Mal los zu werden. Als Spencers Vater sein Juweliergeschäft verkaufen möchte, muss Spencer sich zusammenreißen und den braven Sohn spielen. Eine Frau an seine Seite würde den Schein noch besser bestätigen. Schneller gesagt als Getan, Charlotte geht auf seine Vereinbarung ein, eine Woche lang seine Verlobte zu spielen. Nach und nach kommen die beiden sich ungewünscht immer näher und die Vereinbarung scheint nur noch an zweiter Stellen zu stehen. So brechen sie eine nach der anderen Regel und kommen sich schnell näher als sie jemals wollten…  

Spencer und Charlotte haben mir als Hauptprotagonisten wirklich sehr gut gefallen. Spencer ist der charmante und sexy Frauenheld. Er durchlebt in dem doch recht dünnen Buch eine riesen Entwicklung. Öffnet sich nach und nach und lässt das Herz der Leser höher schlagen. Auch Charlotte war mir auf Anhieb sympathisch. Sie ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau und hat es Faustdick hinter den Ohren. Kann aber auch witzig und gefühlsvoll sein, ich konnte mich direkt mit ihr identifizieren. Auch die restlichen Mitglieder der Familie sind einfach umwerfend. Harper, die kleine Schwester von Spencer ist so schlagfertig und witzig. Auch der beste Freund Nick ist eine perfekte Ergänzung zu Spencer, loyal und sexy.

Der Schreibstil von Lauren Blakely hat mir überraschenderweise richtig gut gefallen. Sie schafft es, der doch ziemlich vorhersehbaren Geschichte etwas Einzigartigkeit zu verleihen und schafft es die erotischen Szenen super rüberzubringen. Einer der Highlights war definitiv, dass die komplette Geschichte aus der Sicht von Spencer erzählt wird. In dem Genre ist dies relativ selten, obwohl die Männerperspektive oft weitaus witziger ist.

Mir hat dieses Buch unglaublich gut gefallen. Es ist eine witzige und unterhaltsame Geschichte für Zwischendurch. Die Geschichte sowie die Charaktere konnten mich sehr überzeugen. Eine ganz klare Leseempfehlung für euch da draußen! Im Februar 2018 erscheint der zweite Teil der Reihe, hier geht es um Nick und Harper.





2. Teil
(Erscheint am 12.02.2018)



Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Mira Taschenbuch/ HarperCollins Verlags.

Montag, 17. Juli 2017

Fair Game: Lucy & Gabriel (Rezension)

Fair Game: Lucy & Gabriel
Autor: Monica Murphy
Seitenanzahl: 384
Genre: Roman (Young Adult)
Verlag: Heyne
Preis: 9,99
Erscheinungsdatum: 10.07.2017
Gabriel sitzt den Sommer über bei seiner verkorksten Familie fest und langweilt sich zu Tode. Er sucht nach einem Abenteuer und wird im gut aussehenden Mädchen von nebenan fündig. Sofort üben die beiden eine unwiderstehliche Anziehungskraft aufeinander aus. Bald verbringen sie jede Minute zusammen. Doch Lucy ist nicht, wofür Gabriel sie hält ...
 Interesse geweckt? (KLICK) ♥

Das Cover gefällt mir wieder sehr gut, es passt sich super seinem Vorgänger an und passt perfekt zu dem New-Adult Genre. Zu sehen sind unsere beiden Hauptprotagonisten Lucy und Gabriel, obwohl im Buch immer gesagt wird, dass Lucy etwas dunklere Haut hat.

Da mir der erste Teil ziemlich gut gefallen hat, war für mich schnell klar, dass ich diese Reihe natürlich weiterlesen wollte. Kaum war das Buch bei mir Zuhause angekommen, musst ich es einfach direkt verschlingen. Genau das tat ich auch- in nur wenigen Stunden.

In zweiten Teil der Fair-Game Reihe geht es um Sheps besten Kumpel Gabriel, diesen haben wir auch schon im ersten Band kennengelernt. Da ich ihm da jedoch keine so große Beachtung geschenkt habe, war ich ganz offen und habe auch Gabriel die Chance gegeben mein Herz zu erobern- was er definitiv geschafft hat!

Gabriel muss mit seiner Familie den Sommer in Santa Barbara verbringen und hat eigentlich überhaupt keine Lust darauf. Schon nach wenigen Tagen ist er ziemlich gelangweilt, doch zum Glück wohnt nebenan ein Mädchen, das Gabriel ziemlich attraktiv findet. Schnell reißt Gabe sich zusammen und spricht Lucy an. Die beiden verstehen sich auf Anhieb gut, nach nur kurzer Zeit knistert es heftig zwischen den beiden. Doch so schön die Zeit auch ist, desto schneller vergeht sie und die beiden müssen sich schneller als gewünscht wieder voneinander trennen. Ob die beiden sich nochmal wieder sehen und eine neue Chance bekommen?

Die beiden Hauptcharaktere haben mir sehr gut gefallen und definitiv das Paar aus dem vorherigen Band übertrumpft. Gabriel konnte mich schon auf den ersten Seiten überzeugen. Er hat eine sehr offene Art und sagt geradeaus einfach das was er denkt. Auch sein schmutziges Mundwerk konnte mich überzeugen und hat irgendwie richtig gut zu ihm gepasst. Bei vielen Charakteren in diesem Genre stört mich dies öfters, aber hier war es einfach sehr passend. Gerade in dem zweiten Teil des Buches konnte sich Gabriel nochmal sehr in mein Herz schließen. Auch Lucy fand ich sehr süß, erst dachte ich sie wäre das typische schüchterne Mädchen von nebenan, doch im Laufe der Geschichte zeigt sie sich selbstbewusst und vor allem mutig. Auch ihre persönliche Geschichte hat mich sehr überzeugt. Ebenfalls waren Lucys Gedanken einfach nur ein Traum, sie hat mich oft zum Lachen gebracht und wirkte dadurch total lebhaft und echt. Ich konnte mich gut mir ihr identifizieren.

Der Schreibstil von Monica Murphy ist wirklich sehr flüssig und locker. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen und habe es in kürzester Zeit verschlungen. Monica Murphy schafft es dem Leser das Gefühl zu übermitteln mitten in der Story zu stecken. Sie hat einen tollen Humor und zeichnet die Charaktere ganz ausführlich und liebevoll.

Mir hat der zweite Teil der „Fair-Game“ Reihe richtig gut gefallen. Ich mochte die Charaktere sehr, gerade ihr Humor hat mich oft zum Lachen gebracht. Umso mehr freue ich mich nun auf Tristans Geschichte, von dem wir noch nicht allzu viel kennengelernt haben. Von mir eine klare Leseempfehlung, wie eigentlich alle Bücher der Autorin.




Band 3
(Erscheint am 11.09.2017)



Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Heyne Verlags.
http://www.randomhouse.de/heyne/

Sonntag, 16. Juli 2017

I knew u were trouble (Rezension)

I knew u were trouble
Autor: Kami Garcia
Seitenanzahl: 416
Genre: Roman
Verlag: Ravensburger Buchverlag
Preis: 14,00
Erscheinungsdatum: 25.06.2017

Marco Leone: sexy, tätowiert und ein berüchtigter Bad Boy. Frankie Devereux: reiches Mädchen aus den Heights. Doch seit sie den Mord an ihrem Freund miterlebt hat, plagen sie schwere Schuldgefühle. Traumatisiert zieht sie zu ihrem Vater, einem Undercover-Cop im übelsten Viertel der Stadt. Dort trifft sie auf Marco – und gegen ihren Willen können die beiden nicht voneinander lassen. Doch Frankies Vater tut alles, um das zu verhindern, denn Marco fährt illegale Autorennen. Nur Frankie sieht hinter Marcos harte Schale. Aber ist sie bereit, für ihre Liebe alles zu riskieren?

Interesse geweckt? (KLICK) ♥

Zu dem Cover brauche ich glaube ich nicht viel sagen. Es ist einfach nur wundervoll. Die Farben, die glitzernde Schrift – alles harmoniert einfach so gut zueinander. Im Hintergrund ist noch ein Paar abgebildet, welches wahrscheinlich unsere Hauptprotagonisten darstellen soll.

“I knew u were trouble“ ist mein erstes Buch dieser Autorin. Das Cover ist mir gleich in der Verlagsvorschau aufgefallen, auch der Klappentext sprach mich sehr an. Nachdem das Buch dann endlich erschienen ist, lag es auch nicht lange auf meinem SuB und ich freute mich auf eine lockere und leichte Liebesgeschichte. 

Nachdem Frankie eines Tages nach ihrem Vater zieht ändert sich ihr Leben schlagartig. Von dem schicken Nobelviertel zieht sie in einer der schlechtesten Viertel der Stadt. Schon am ersten Tag in der neuen Schule weckt Marco Leone ihre Aufmerksamkeit, doch nicht gerade positiv. Ein tätowierter Badboy? Nichts für Frankie! Doch nach und nach lernt sie Marcos wahre Seite kennen und schnell funkt es zwischen den beiden. Bis zu dem Tag als die beiden auseinander gerissen werden. Schaffen sie es wieder zueinander zu finden?

Frankie Devereux ist unsere Hauptprotagonistin in diesem Buch. Sie hat ihr komplettes Leben geändert, nachdem sie mit ansehen musste, wie ihr Freund ermordet wurde. Nach dem Umzug beginnt für Frankie ein neues Leben mit neuen Hindernissen. Frankie hat mir wirklich gut gefallen, sie ist eine starke und selbstbewusste Protagonistin. Gerade ihre Gedanken haben mich oft zum Lachen gebracht.

Marco Leone ist der typische sexy Badboy. Ich wurde nicht direkt warm mit ihm, doch nach und nach konnte ich mich mehr mit ihm identifizieren. Gerade im letzten Drittel des Buches schloss ich ihn immer mehr in mein Herz. Er hat die typische harte Schale und den warmen Kern. Beide Protagonisten haben aufjeden Fall eine große Entwicklung in dem Buch gemacht, die mir sehr zugesagt hat.

Geschrieben wird aus der Sicht von Frankie. Dadurch lernen wir sowohl ihre Gedankenwelt als auch ihre Gefühlswelt gut kennen. Der Schreibstil der Autorin hat mir auch sehr gut gefallen, die Seiten flogen nur vor sich hin. Kami Garcia hat es geschafft tolle Charaktere zu erschaffen und diese lediglich echt wirken zu lassen. Ab und zu hat mir in der Geschichte vielleicht noch etwas Dramatik gefehlt, darüber kann ich allerdings doch gut hinwegsehen.


Alles in einem hat mir das Buch recht gut gefallen. Der lockere Schreibstil, die schön ausgearbeiteten Charaktere und die tolle Geschichte konnten mich sehr überzeugen. Hier und da hat es für mich etwas an der Tiefe gefehlt und auch mache Stellen waren nach meiner Meinung zu wenig ausgearbeitet. Vielleicht habe ich aber auch zu viel Dramatik erwartet… Trotz alledem ein tolles Jugendbuch, welches ich gut und gerne an euch weiter empfehlen möchte.





Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Ravensburger Buchverlages.
 


Montag, 10. Juli 2017

Mörderische Sühne (Rezension)

Mörderische Sühne 
Autor: Marie Force
Seitenanzahl: 464
Genre: Roman (Thriller)
Verlag: MIRA Taschenbuch
Preis: 9,99
Erscheinungsdatum: 10.04.2017
Ihr letzter Fall endete in einer Katastrophe. Doch die aktuelle Mordermittlung könnte Detective Sergeant Samantha Holland helfen, ihren Ruf wiederherzustellen: Ein bekannter Senator wurde brutal in seinem Bett umgebracht. War es ein politisch motiviertes Verbrechen oder ein grausamer Racheakt? Der wichtigste Zeuge ist für Samantha kein Unbekannter. Nick Cappuano war nicht nur der beste Freund des Toten, sondern auch ihr Liebhaber. Samantha lässt sich auf ein gefährliches Spiel ein, dass sie nicht nur ihre Karriere kosten könnte …
Interesse geweckt? (KLICK) ♥

Die neuen Cover gefallen mir  wirklich gut, kein Vergleich zu der alten Auflage. Es spricht einen als Leser an und lässt auf eine spannende Geschichte hoffen. Ebenfalls finde ich es gut, dass es nicht so brutal, wie manch andere Thriller, gestaltet ist. Die Blumenmotive ziehen sich auch über die weiteren Teile der Reihe.

„Mörderische Sühne“ ist der erste Teil der Krimi-Reihe von Marie Force. Der Verlag hat den Büchern eine neue Chance gegeben und bringt im Laufe des Jahres 2017 die Reihe in einer neuen Auflage raus.

Als der Senator John O'Connor nicht pünktlich zu seinem Termin erscheint, macht sich sein bester Freund und Stabschef Nick Cappuano auf dem Weg zu seiner Wohnung. Als Nick die Wohnung betritt, ahnt er bereits, dass etwas nicht stimmt und kurze Zeit später findet er die Leiche seines Chefs im Schlafzimmer. Nick ist fassungslos, John war ein freundlicher und angesehener Mann, wer sollte ihm umbringen wollen? Als dann die ermittelnde Polizistin am Tatort ankommt, gibt es den nächsten Schock für Nick. Sergeant Detective Samantha Holland ist keine Unbekannte für ihn. Vor sechs Jahren verbrachten sie eine heiße Nacht zusammen, dann verschwand Sam aus seinem Leben und heiratete einen anderen Mann.

Sam hat eine harte Zeit hinter sich, ihr letzter Fall hätte fast dafür gesorgt, dass sie ihre Karriere an den Nagel hängen muss. Ihre Ehe mit ihrem Mann Peter war kurz und ein Desaster doch nun hat sie die Chance den Mord an dem Senator John O'Connor zu lösen. Der Fall könnte ihre Rettung sein, wenn da nicht Nick wäre, nie hat sie die gemeinsame Nacht vergessen…

Der Einstieg in die Geschichte ist mir gut gelungen. Marie Force hat einen sehr flüssigen und angenehm zu lesenden Schreibstil, der mir gut gefallen hat. Die Handlung beginnt ziemlich rasch interessant zu werden und man ist als Leser direkt im Geschehen drin und erfährt erst nach und nach was es mit Samantha's letztem Fall und natürlich auch mit Nick Cappuano eigentlich auf sich hat.

Sam und Nick sind beide sympathisch und Marie Force ist es gelungen die Funken zwischen den Beiden so sprühen zu lassen, dass ich das sogar als Leser spüren konnte. Außerdem mag ich sehr das private Umfeld der Beiden, das eine große Rolle spielt uns sowohl Sam als auch Nick zu Menschen mit Stärken und Schwächen macht, mit denen man lachen und weinen kann. Natürlich gibt es auch einige Klischees – sowohl Sam als auch Nick sind zum Beispiel gutaussehend, intelligent, beliebt und engagieren sich sozial.

Marie Force legt mit dem ersten Teil ihrer Krimi-Reihe einen guten Start hin. Dieser Romantic Suspence Roman hat alles, was ein gutes Buch braucht. Eine starke Heldin, einen liebenswerten Helden, eine spannende gut durchdachte Krimihandlung, flüssigen Schreibstil, viel Action und viel Leidenschaft.


Band 2
(Erscheint am 12.06.2017)




Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Mira Taschenbuch/ HarperCollins Verlags.

Montag, 3. Juli 2017

Rock my Soul (Rezension)

Rock my Soul
Autor: Jamie Shaw
Seitenanzahl: 448
Genre: New Adult
Verlag: Blanvalet Taschenbuch
Preis: 12,99
Erscheinungsdatum: 19.06.2017

Er ist ein Rockstar und verdreht jeder den Kopf – doch um sie für sich zu gewinnen, muss er sich richtig ins Zeug legen …

Als Kit Larson Shawn Scarlett das erste Mal Gitarre spielen sieht, ist es um sie geschehen! Doch nach einer verhängnisvollen Party wird Kit klar, dass sie für den hinreißenden Typen mit den grünen Augen nie mehr sein wird als ein One-Night-Stand. Die Liebe zur Musik aber lässt sie nie wieder los, und als Kit Jahre später erfährt, dass Shawns inzwischen sehr erfolgreiche Band The Last Ones to Know einen neuen Gitarristen sucht, kann sie nicht widerstehen und spielt vor. Kurz darauf erhält sie die Zusage und ist überglücklich. Doch das heißt auch, dass sie Shawn, den sie nie vergessen konnte, von jetzt an jeden Tag sehen wird …


Auch dieses Cover gefällt mir wieder richtig gut. Es passt sich gut zu seinem Vorgänger an und macht auch wieder sehr neugierig auf die Geschichte. Zu sehen ist diesmal Rockstar Shawn. Bis jetzt ist es glaube ich mein Lieblingscover der Reihe.


Endlich ist der von uns alle heiß ersehnte dritte Teil der Reihe rund um die Band „The Last Ones to Know“ erschienen. Schon seit dem ersten Band bin ich der Autorin  komplett verfallen und konnte es kaum erwarten Shawns Geschichte zu lesen.

Als Kit Larson hörte, das die Band The Last Ones to Know einen neuen Gitarristen suchen, kann sie einfach nicht wieder stehen und spielt vor. Doch was niemand außer ihr weiß, sie und Shawn hatten sich vor 6 Jahren schon einmal getroffen, seitdem haben die beiden jedoch nichts mehr voneinander gehört. Voller Begeisterung nimmt Kit den Job in der Band an. Shawn ist von Anfang an misstrauisch gegenüber Kit und ist mit nichts zufrieden. Auch ihr Zwillingsbruder Kale, der ihre Vorgeschichte kennt, möchte das sie sich von Shawn fern hält. Doch kurz darauf fahren sie auf eine vier Wöchige Tour. Ausweichen können Kit Shawn daher nur selten. Während sie versucht, sich nicht wieder in ihn zu verlieben, passiert genau das Gegenteil. Die beiden kommen sich näher, doch das was zwischen den beiden vor 6 Jahren geschehen ist, lässt Kit alles immer wieder überdenken.  Ob die beiden wieder zueinander finden?

Die Charaktere sind lebendig, authentisch und alles andere als perfekt. Sie machen Fehler, übertreiben, Treten in peinliche Fettnäpfchen und sind voll Tiefgang und wirklich detailliert dargestellt.

Kit durften wir ja schon im vorherigen Teil ein bisschen kennenlernen und man merkt, dass sie mit Leib und Seele Gitarristin ist. Ich mochte ihren Humor super gerne und auch ihre Beziehung zu ihren Geschwistern. Ihre Gedanken haben mich wirklich oft zum Lachen gebracht, ich habe sie schnell in mein Herz geschossen.

Shawn ist der Gitarrist und fungiert als Manager der Band The Last Ones to Know. Genau wie bei den anderen Bandmitgliedern bestanden auch seine letzten Jahre aus Sex, Drugs and Rock'n` Roll. Anfangs scheint es, als würde es ihm gar nicht passen, das Kit jetzt ein Bandmitglied ist. Immer wieder gibt es kleine Reibereien zwischen den beiden. Ob er sich noch an Kit erinnern kann? Shawn ist einfach nur toll, bis jetzt gefällt er mir glaube ich am allerbesten.

Der Schreibstil war mal wieder der absolute Hammer, die Seiten flogen nur vor sich hin. Ich habe schon lange nicht mehr so viel beim Lesen gelacht. Der Humor der Autorin ist großartig und sie weiß einfach wie man tolle Charaktere erschafft, die einem unglaublich ans Herz wachsen. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Kit. Dadurch lernen wir sie sehr gut kennen und dürfen ausführlich in ihre Gedanken- und Gefühlswelt blicken. Gerne hätte ich aber auch mal ein paar Kapitel aus Shawns Sicht gelesen.

Dieser Teil hat mir bis jetzt am besten gefallen, ich weiß gar nicht so recht warum aber wahrscheinlich gefallen mir diese beiden Charaktere am besten und auch Shawn ist einfach sehr besonders. Ich freue mich auf den letzten Band, in dem es um den Drummer Mike geht. Von Mike habe ich mich bis jetzt irgendwie am wenigstens erfahren und bin daher umso gespannter ihn endlich richtig kennenzulernen und auch seine Geschichte zu erfahren.



Band 4
(Erscheint am 17.07.2017)



Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Blanvalet Verlags.