Mittwoch, 19. Juli 2017

Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir! (Rezension)

Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir!
Autor: Lauren Blakely
Seitenanzahl: 304
Genre: Roman (Erotik)
Verlag: MIRA Taschenbuch
Preis: 9,99
Erscheinungsdatum: 10.07.2017
Die Frauen denken, ich bin ein arrogantes Arschloch und ein unverbesserlicher Playboy. Und das war ich auch. Bis eine Woche mein Leben für immer veränderte…

Meiner Familie zuliebe soll ich mich eine Weile zusammenreißen: Keine Sexskandale mehr! Und als perfekter braver Sohn brauche ich eine Schein-Verlobte für sieben Tage. Was läge da näher als meine beste Freundin Charlotte zu fragen? Mit so einer scharfen Frau fällt es mir nicht schwer, den verliebten Softie zu mimen. Leider kann ich seit wir im Bett gelandet an nichts anderes mehr denken als an ihren heißen Körper. Charlotte spielt ihre Rolle als meine Zukünftige perfekt – doch bei mir ist es längst viel mehr als ein Spiel …
Interesse geweckt? (KLICK) ♥

Das Cover ist recht schlicht gehalten, gefällt mir allerdings sehr gut. Gerade der Verlobungsring passt sehr gut zu dem Inhalt des Buches und ist nochmal ein richtiger Hingucker. Gerade auch dadurch, dass es nicht das typische Cover mit den Protagonisten in der Nahaufnahme darstellt, fällt es besonders auf, da es einfach mal etwas anderes ist.

 
Das Buch ist mir spontan in der Verlagsvorschau aufgefallen, gerade das Cover hat mir zugesagt und auch der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht. Gerade auch, dass die Geschichte von dem Hauptprotagonist Spencer erzählt wird, hat mich sehr neugierig gemacht. Nachdem das Buch bei mir angekommen ist, musste ich es direkt in einem Rutsch verschlingen, wie es mir gefallen hat, könnt ihr hier nun lesen.

In „Big Rock – Sieben Tage gehörst du mir“ geht es um Spencer und seine beste Freundin Charlotte. Zusammen führen sie eine gut laufende Bar, das Luck Spot, näher gekommen sind die beiden sich jedoch noch nicht- Während Spencer eine Frau nach der anderen abschleppt, versucht Charlotte ihrem Ex aus dem Weg zu gehen und ihn ein für alle Mal los zu werden. Als Spencers Vater sein Juweliergeschäft verkaufen möchte, muss Spencer sich zusammenreißen und den braven Sohn spielen. Eine Frau an seine Seite würde den Schein noch besser bestätigen. Schneller gesagt als Getan, Charlotte geht auf seine Vereinbarung ein, eine Woche lang seine Verlobte zu spielen. Nach und nach kommen die beiden sich ungewünscht immer näher und die Vereinbarung scheint nur noch an zweiter Stellen zu stehen. So brechen sie eine nach der anderen Regel und kommen sich schnell näher als sie jemals wollten…  

Spencer und Charlotte haben mir als Hauptprotagonisten wirklich sehr gut gefallen. Spencer ist der charmante und sexy Frauenheld. Er durchlebt in dem doch recht dünnen Buch eine riesen Entwicklung. Öffnet sich nach und nach und lässt das Herz der Leser höher schlagen. Auch Charlotte war mir auf Anhieb sympathisch. Sie ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau und hat es Faustdick hinter den Ohren. Kann aber auch witzig und gefühlsvoll sein, ich konnte mich direkt mit ihr identifizieren. Auch die restlichen Mitglieder der Familie sind einfach umwerfend. Harper, die kleine Schwester von Spencer ist so schlagfertig und witzig. Auch der beste Freund Nick ist eine perfekte Ergänzung zu Spencer, loyal und sexy.

Der Schreibstil von Lauren Blakely hat mir überraschenderweise richtig gut gefallen. Sie schafft es, der doch ziemlich vorhersehbaren Geschichte etwas Einzigartigkeit zu verleihen und schafft es die erotischen Szenen super rüberzubringen. Einer der Highlights war definitiv, dass die komplette Geschichte aus der Sicht von Spencer erzählt wird. In dem Genre ist dies relativ selten, obwohl die Männerperspektive oft weitaus witziger ist.

Mir hat dieses Buch unglaublich gut gefallen. Es ist eine witzige und unterhaltsame Geschichte für Zwischendurch. Die Geschichte sowie die Charaktere konnten mich sehr überzeugen. Eine ganz klare Leseempfehlung für euch da draußen! Im Februar 2018 erscheint der zweite Teil der Reihe, hier geht es um Nick und Harper.





2. Teil
(Erscheint am 12.02.2018)



Vielen Dank für dieses Rezensionsexemplar des Mira Taschenbuch/ HarperCollins Verlags.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen